| 00.00 Uhr

Solingen
Wirtschaftsförderung verstärkt sich mit Jünemann

Solingen. Einige Solinger Unternehmen sind in der Vergangenheit nach Haan abgewandert. Nun geht es anders herum - zumindest personell in der Wirtschaftsförderung: Der langjährige Solinger Wirtschaftsförderer Bernd Plohmann ist in den Ruhestand getreten und wird zum 2. Januar 2018 durch den Haaner Wirtschaftsförderer Elmar Jünemann ersetzt. Von Uwe Vetter

Plohmann hat 48 Jahre für die Stadt gearbeitet. Eines der größten Projekte des 65-Jährigen war die Entwicklung und der Verkauf des Businessparks Piepersberg in Gräfrath. "Dort ist jetzt fast alles verkauft", lobt der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung, Frank Balkenhol. Er freut sich darüber, dass Plohmanns Stelle nahtlos wieder besetzt werden kann. "Jünemann versteht seinen Job, wir wollten ihn unbedingt haben", sagte Balkenhol.

Jünemann ist 39 Jahre alt und Vater von zwei Kindern. Er wird bei der Solinger Wirtschaftsförderung - wie schon zuvor Plohmann - Prokurist. Mit Prokura ausgerüstet ist zudem auch Detlef Diekel von der klingenstädtischen Wirtschaftsförderung.

Jünemann hat in seiner Tätigkeit in Haan bereits viel Kontakt zu Solinger Firmen gehabt. Überzeugen für einen Wechsel in die Klingenstadt konnte Elmar Jünemann wohl auch die Vielzahl der Projekte, die nun weiter entwickelt werden. Dazu zählen das Rasspe-Gelände in der Kohlfurth, das Grossmann-Areal in Wald, das Hansa-Quartier in Ohligs sowie auch das Omega-Gelände inklusive der alten Kieserling-Hallen in der Stadtmitte. Balkenhol: "Wir konnten ihm ein breites Spektrum bieten".

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Wirtschaftsförderung verstärkt sich mit Jünemann


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.