| 00.00 Uhr

Feuerwehr-Einsatz
Wohnhaus nach Kellerbrand evakuiert

Solingen. Einige Anwohner eines Wohnhauses an der Oststraße sind am Morgen noch im Schlaf überrascht worden. Die Feuerwehr evakuierte das Gebäude, weil es in einem Kellerverschlag brannte.

Um 7.53 Uhr war der Notruf in der Leitstelle eingegangen. Als die Einsatzkräfte eintrafen, war eine starke Rauchentwicklung aus den Kellerfenstern zu erkennen. Der Qualm war bereits in das Treppenhaus vorgedrungen, daher setzte die Feuerwehr Hochdrucklüfter ein, um die noch im Zehn-Parteien-Haus befindlichen Bewohner sicher ins Freie bringen zu können.

Über einen zweiten Eingang auf der Rückseite des Gebäudes drangen die Feuerwehrleute zum Brandherd im Keller vor, wo das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht wurde. Personen wurden nicht verletzt. Die evakuierten Bewohner wurden vom Rettungsdienst im Bereich der nahe liegenden Tankstelle betreut. Später konnten sie in ihre Wohnungen zurückkehren.

(gra)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Feuerwehr-Einsatz: Wohnhaus nach Kellerbrand evakuiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.