| 00.00 Uhr

Solingen
Zahlungsmoral im Mittelstand ist gut

Solingen: Zahlungsmoral im Mittelstand ist gut
Der Geschäftsführer von Crefo-Factoring Rhein-Wupper, Andreas Koch, betreut mit seinem Team insgesamt 93 Kunden - insbesondere mittelständische Unternehmen. FOTO: Uwe Vetter
Solingen. Mit dem Zahlungsverhalten der Kunden zeigt sich der Mittelstand in Solingen, Remscheid und Leverkusen zufrieden. Crefo-Factoring Rhein-Wupper befragte in diesem Herbst rund 300 Unternehmen in der Region. Von Uwe Vetter

Dem Mittelstand geht es gut. Insbesondere auch mit dem Zahlungsverhalten der Kunden sind die Unternehmen sehr zufrieden. Die Forderungsverluste halten sich in engen Grenzen, und auch die Eigenkapitaldecke ist in der Region wieder deutlich gewachsen. Dies ermittelte die Crefo-Factoring Rhein-Wupper GmbH, Tochterunternehmen der Creditreform KG, in ihrer Herbstumfrage "Zahlungsverhalten und Finanzierung im Mittelstand".

Befragt wurden gut 300 Unternehmen aus dem Gebiet der Großstädte Solingen, Remscheid und Leverkusen. Über acht von zehn Befragten Firmen beschäftigen dabei zwischen zehn und 50 Mitarbeiter. Und nicht nur die vergeben bei der Zahlungsmoral ihrer Kunden eine Durchschnittsnote von ausgezeichneten 2,2 (Vorjahr 2,3). "Mehr als neun von zehn Mittelständlern beurteilen die Zahlungsweise ihrer Kunden als befriedigend oder besser", sagt Andreas Koch, Geschäftsführer von Crefo-Factoring. Richtig schlecht, also mit mangelhaft oder ungenügend, bewertet keiner der Befragten das Zahlungsverhalten.

80,5 Prozent der Befragten können ihre Rechnungen innerhalb von 30 Tagen als bezahlt abhaken. Spätestens nach 60 Tagen haben knapp 95 Prozent der Kunden gezahlt. Das heißt aber auch: Gut fünf Prozent der Mittelständler in der Region warten länger als zwei Monate auf ihr Geld.

Wer gar nicht auf das Geld warten möchte, der vertraut sich der Crefo Factoring Rhein-Wupper an. Die Factoring-Gesellschaft übernimmt das komplette Ausfallrisiko und stellt ihren Kunden die Rechnungsbeträge sofort zur Verfügung. "Das bedeutet für unsere Kunden sofortige Liquidität", sagt Andreas Koch, "der Factoring-Kunde ist unabhängig vom Zahlungsverhalten seiner Kunden." Zurzeit betreut das Unternehmen von der Kuller Straße 93 Kunden. Bis Ende Oktober wurden 74.000 Rechnungen abgewickelt.

14 Prozent dieser Rechnungen mussten jedoch angemahnt werden. Wird auch dann nicht gezahlt, wird die Rechnung an Creditreform Inkasso übergeben. In diesem Jahr sind bisher 78.000 Euro an offenen Forderungen bei der Muttergesellschaft eingereicht worden. Insgesamt hat Crefo-Factoring Rhein-Wupper in den ersten zehn Monaten dieses Jahres ein Auftragsvolumen von 116,1 Millionen Euro abgewickelt. Die Factoring-Gebühr liegt im Skontobereich, etwa zwei Prozent, sagt Andreas Koch.

Die Forderungsverluste beim Mittelstand allgemein halten sich laut der Herbstuntersuchung in überschaubarer Größe. Sechs von zehn Befragten (63,2 Prozent) können sich weiterhin über Forderungsverluste von 0,0 bis 0,1 Prozent freuen. 27,4 Prozent haben Forderungsausfälle von 0,5 Prozent, über ein Prozent des Umsatzes müssen 2,6 Prozent der Mittelständler verkraften.

Die Unternehmen in der Region können aber überwiegend auf eine stabile Kapitalausstattung bauen. 42,7 Prozent der lokalen Mittelständler verfügen über eine Eigenkapitalquote von mindestens 30 Prozent - das sind gut zehn Prozentpunkte mehr als der Mittelstand in Deutschland durchschnittlich verzeichnet.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Zahlungsmoral im Mittelstand ist gut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.