| 00.00 Uhr

Solingen
Zusammenarbeit der Museen soll gestärkt werden

Solingen. Ein Schneeball-Effekt in der Kulturlandschaft - das ist es, was Dr. Barbara Grotkamp-Schepers vorschwebt: "Wenn zum Beispiel mehrere Museen in der Region zu einem gemeinsamen Thema unterschiedliche Ansätze präsentieren, könnten sie damit das Interesse der Besucher auf verschiedene Orte lenken", erklärt die Direktorin des Deutschen Klingenmuseums. Von Alexander Riedel

Dort trafen sich Vertreter von 40 Kultureinrichtungen im Bergischen Land zur Kulturkonferenz des Landschaftsverbands Rheinland (LVR). Die Zusammenkunft sollte ihnen eine Plattform zum Kennenlernen, zum Austausch und zum Gespräch über Kooperationen bieten.

Im Anschluss an verschiedene Vorträge zu erfolgreichen Partnerschaften berieten die Teilnehmer über Wege, sich auch im Bergischen Land stärker zu vernetzen - und zwar in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Personalrekrutierung und gemeinsame Ausstellungen. "Es war eine sehr differenzierte Diskussion mit vielen Vorschlägen", freut sich Kristina Meyer, wissenschaftliche Referentin beim Landschaftsverband. Die Ideen reichten dabei von Wechselausstellungen über die Schaffung eines Pools von Ehrenamtlern, die reihum in verschiedenen Einrichtungen aushelfen bis zum gemeinsamen Besuch von Messen. In puncto Werbung brachten einige Gäste die vermehrte Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln als Info-Flächen und den Ausbau gemeinsamer Internet-Präsenzen ins Gespräch. "So etwas sollte sehr stark projektbezogen sein", regt Grotkamp-Schepers an. Auch die partnerschaftliche Nutzung der oft dringend benötigten Fördermittel stand auf der Tagesordnung.

"Zunächst einmal wurden sämtliche Vorschläge gesammelt", sagt Kristina Meyer. In Kürze soll Konkretes folgen: Die Gesprächspartner verständigten sich darauf, ein weiteres Mal im Frühjahr 2016 zusammenzukommen. "Wenn wir bestimmte Strukturen zusammen bringen, können wir die Schlagkraft erhöhen", sagt Grotkamp-Schepers.

Beispiele für bereits bestehende Kooperationen in Solingen sind die Kultur Nacht mit Programm in vielen Museen und Bussen, die das nächste Mal am 9. April des kommenden Jahres stattfinden soll, und die zuletzt ausgesetzte Museumstour. Deren Teilnehmer können im Jahr 2016 wieder an einem bestimmten Tag die Gesenkschmiede Hendrichs, das Klingen- und Kunstmuseum sowie Schloss Burg kennenlernen und ein Mehrgang-Menü zu sich nehmen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Zusammenarbeit der Museen soll gestärkt werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.