| 00.00 Uhr

Solingen
Zweiter Retter meldet sich nach Facebook-Suche

Solingen. Nach der Rettungsaktion für einen mit Herzstillstand zusammengebrochenen Mann am vergangenen Wochenende in der Ohligser Fußgängerzone durch Mitarbeiter eines Optikergeschäfts sowie zwei Passanten hat sich gestern auch der noch unbekannte Ersthelfer bei der Familie des 72-Jährigen gemeldet. Das teilte der Sohn des Verunglückten gestern Abend mit.

Thomas Eidmann hatte nach der Rettungsaktion für seinen Vater auf Facebook eine Suche nach den Helfern gestartet, um diesen für ihren Einsatz danken zu können. Wohl nur durch die schnell durchgeführte Herzmassage war das Leben des 72-jährigen Mannes gerettet worden. Der Post seines Sohnes hatte sich später dann binnen Stunden in Windeseile verbreitet. Und auch der gestrige Artikel unserer Redaktion erreichte allein bis Dienstagabend fast 40.000 Facebook-Nutzer.

(or)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Zweiter Retter meldet sich nach Facebook-Suche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.