| 00.00 Uhr

Solingen
Zweites Trust-in-Love-Festival beim CVJM

Solingen. Zehn Gruppen treten heute am Birkenweiher auf und wollen für ausgelassene Stimmung sorgen. Von Sandra Grünwald

"Umsonst und drinnen" heißt das Motto heute Nachmittag, denn zum zweiten Mal lädt der CVJM zu einem großen Jugendkulturfestival in seine Räume am Birkenweiher ein. "Wir haben im Haus schon länger eine Unplugged-Reihe, Unplugged Tunes, kleiner und mehr wohnzimmermäßig", sagt Ralf Hartung, Leiter der "Offenen Tür" beim CVJM. Doch irgendwann kam die Idee auf, ein Konzert zu veranstalten, das nicht nur lauter, sondern auch mit umfangreicherem Equipment laufen sollte.

Gesagt, getan - das erste Jugendkulturfestival fand 2015 statt. Unter dem Titel "Trust in Love Festival" fand es Anklang und geht nun in die zweite Runde. Dabei wurde das Festival nicht nur zeitlich vergrößert - es findet zwischen 15 und 22 Uhr statt. Auch eine Bühne mehr wurde aufgebaut.

Insgesamt zehn Künstler konnte der CVJM für sein "Trust in Love Festival" gewinnen. Mit "Matter of Time" mit einem Mix aus Rock und Hip Hop und der Folk und Country-Band "Faith of Marie" sind zwei Solinger Lokalmatadoren am Start. "Emma' Dream" aus Leichlingen heizt mit Alternative/Rock ein. Aus Wuppertal ist die Band "Zeitgeist" zu Gast, die bereits beim Schülerrockfestival am vergangenen Samstag eine Kostprobe ihres Könnens lieferte. "Heute haben sie mehr Zeit zu spielen", verspricht Ralf Hartung. Die zeitliche Nähe zum Schülerrockfestival ist bewusst gewählt. "So können die Jugendlichen zwei große Events erleben", sagt Hartung.

Doch das "Trust in Love Festival" schaut auch über den lokalen Tellerrand hinaus. Aus Düsseldorf ist Lizzy Dean, bekannt durch ihren Elektropop-Hit "Wie du tanzt", zu Gast und mit "Kochkraft durch KMA" aus Duisburg eine Band, die gerade durchstartet. International wird es mit dem Auftritt von "The Crispies" aus Wien, die Indie auf die Bühne bringen. Auch die Fans der Singer und Songwriter-Szene werden mit Lea Lesique und Miri&Dom auf ihre Kosten kommen.

Der Eintritt ist frei. Finanziert wird der Event von Sponsoren, der Jugendförderung und aus dem Etat der CVJM-Jugendarbeit. "Das sind Mittel von Stadt und Land für unsere 'Offene Tür'", erklärt Hartung. Aus diesem Etat wird nicht nur die Hausaufgabenhilfe finanziert, sondern auch das Jugendcafé, an das die Jugendkultur angedockt ist.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Zweites Trust-in-Love-Festival beim CVJM


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.