| 00.00 Uhr

Apfelblütenlauf
Action Medeor freut sich über 4515,65 Euro

Apfelblütenlauf: Action Medeor freut sich über 4515,65 Euro
Christian Vith von Reiber Marketing (von links) , Norbert Vloet von Action Medeor, Apfelkönigin Annica Lambertz, Steffen Dauter, Bernd Pastors, Vorstandssprecher von Action Medeor, Wirtschaftsförderer Markus Hergett, Claudia Dauter, Roland Beurskens, 1. Vorsitzender des TV Vorst und Christian Hülsemann, 1. Vorsitzender der Turnerschaft St. Tönis. FOTO: KN
Willich. Fünf Kilometer in nur 16,56 Minuten laufen. Oder zehn Kilometer in nur knapp 34 Minuten. Der Apfelblütenlauf hatte einige Superlative zu bieten - und das nicht nur in sportlicher Hinsicht.

740 Läufer gingen beim Apfelblütenlauf an den Start. Dazu kamen noch etwa 250 Walker. "Damit hatten wir insgesamt rund 1000 Aktive auf der Strecke", so Christian Hülsemann von der Turnerschaft St. Tönis.

"Die schnellste Läuferin brauchte 19.08 Minuten für die Fünf-Kilometer-Strecke und 42.54 für die Zehn-Kilometer-Strecke", berichtet Roland Beurskens, 1. Vorsitzender vom TV Vorst - der Verein, der bereits im vergangenen Jahr das Obstblütenwalking mit Apfelblütenlauf neu aufgelegt hatte. Bei den Männern schaffte der schnellste Läufer die fünf Kilometer in besagten knapp 17 Minuten, die zehn Kilometer in knapp 34. "Auch die Alterspanne der Läufer war beeindruckend, war der Jüngste neun Jahre und der Älteste 73 Jahre alt", ergänzt Christian Vith von Round Table, die vor Ort die Läufer mit isotonischen Getränken versorgten.

"Von allen Generationen sehr gut angenommen wurde ebenfalls das Familienfest auf dem Gelände von Action Medeor - bis zum Schluss", freut sich Apfelkönigin Annica Lambertz, deren Idee es war, einen solchen Lauf ins Leben zu rufen. Das Fest wurde so gut angenommen, dass bereits um 14 Uhr der erste Schwung des Kuchenbüffets leer gekauft war und Kuchen nachgeliefert werden musste.

Drei Bands sorgten den ganzen Tag für ein Konzert, unterbrochen von Siegerehrungen und anderen Vorführungen. An anderen Ständen konnten gerade junge Besucher ihre Geschicklichkeit beweisen: sei es beim Bogenschießen oder aber am Stand des Vereins "Apfelblüte".

"Es war uns eine Ehre, hier Gastgeber sein zu dürfen", so Bernd Pastors, Vorstandssprecher von Action Medeor. Gesamterlös aus Familienfest und Apfelblütenlauf: 4515,65 Euro. "Eigentlich müssten hier über 100 Leute stehen - denn der Apfelblütenlauf ist mit einem großen Heer an Freiwilligen gestemmt worden", so Norbert Vloet von Action Medeor anlässlich der Übergabe des Spendenerlöses an Europas größtes Medikamentenhilfswerk.

Zusammen gekommen ist die Summe unter anderem durch die Läufer, die Spende eines Walking-Vereins aus Vorst, die Spenden aus dem Getränkeverkauf von Round Table und der Landfleischerei Helbig sowie dem Kuchenverkauf. Zugutekommen wird das Geld insbesondere den Kindern in den Flüchtlingslagern des Nahen Ostens - einem der vielen Krisenherde derzeit.

Mögliche Termine für den nächsten Apfelblütenlauf sind bereits im Umlauf: der 17. oder der 24. April 2016.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Apfelblütenlauf: Action Medeor freut sich über 4515,65 Euro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.