| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Als Europa in St. Tönis zusammenwuchs

Tönisvorst. Partnerschaftspräsidentin Bernadette Bayel aus dem französischen Sées ist mit 80 Jahren gestorben. Von Stephanie Wickerath

Bernadette Bayel ist tot. Die 80-jährige Französin war maßgeblich beteiligt am Zustandekommen der Städtepartnerschaft zwischen Tönisvorst und Sées, 185 Kilometer westlich von Paris gelegen. Fast 40 Jahre ist es her, dass das Akkordeonorchester St. Tönis die Idee hatte, eine Konzertreise nach Frankreich zu unternehmen.

Über das deutsch-französische Jugendwerk in Bad Honnef bekamen die St. Töniser Musiker eine Adresse im französischen Sées. Der Accordéon-Club dort sei auf der Suche nach einem Austauschpartner in Deutschland hieß es. Nach einigen Briefwechseln war es im März 1978 soweit: Etwa 50 Akkordeon-Spieler zwischen 15 und 40 Jahren und einige Begleiter traten die erste Reise nach Sées an. "Die Tage, die wir als Europäer zusammen verlebten, bleiben uns unvergessen", wird Bernadette Bayel, die gemeinsam mit ihrem Mann Marcel maßgeblich zum Erfolg der deutsch-französischen Freundschaft beigetragen hat, später sagen.

Im Jahr darauf kamen die französischen Musiker zum ersten Mal nach St. Tönis. Auf deutsch, französisch, englisch und "mit Händen und Füßen" verständigte man sich so gut, dass beschlossen wurde, eine Städtepartnerschaft ins Leben zu rufen, die über die musikalische Verbindung hinaus geht. An Pfingsten 1979 wurde mit einem festlichen Akt, zu dem sich 2000 Menschen vor dem historischen Rathaus versammelten, darunter 140 Franzosen, der Partnerschaftspakt zwischen den beiden Städten beschlossen.

Bernadette Bayel kam als Präsidentin des Partnerschaftskomitees viele Jahre lang als Gast nach St. Tönis. "Auch für nächstes Jahr hatte sie sich angekündigt", weiß Rolf Schumacher, der 1978 zu den ersten Musikern gehörte, die nach Sées reisten. "Leider ist ihr dies nicht mehr vergönnt."

Vielen St. Tönisern aber, da ist Schumacher sicher, wird Bernadette Bayel in guter Erinnerung bleiben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Als Europa in St. Tönis zusammenwuchs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.