| 00.00 Uhr

Tönisvorst
CDU will vor Ort Flagge zeigen

Tönisvorst: CDU will vor Ort Flagge zeigen
(Von links:) Alt-Bürgermeister Albert Schwarz, CDU-Vorsitzender Günter Körschgen, Stefan Berger und Britta Oellers MdL, Thomas Kroschwald, Dirk Louy und die stellvertretende Landrätin Luise Fruhen. FOTO: WOLFGANG KAISER
Tönisvorst. CDU-Stadtverband eröffnet an der Antoniusstraße 7 eine Geschäftsstelle.

Für die Eröffnung des neuen Büros des CDU-Stadtverbandes Tönisvorst hatte sich Vorsitzender Günter Körschgen ein symbolträchtiges Datum ausgesucht. Am Tag, an dem in Berlin die GroKo-gespräche abgeschlossen werden, stellt die Tönisvorster CDU ihre neue Geschäftsstelle an der Antoniusstraße 7 vor. Körschgen verwies in seiner Ansprache darauf, dass ein ausgedrucktes Exemplar der Koalitionsvereinbarung ausgelegt sei - aber niemanden schien das zu interessieren.

Nichtsahnend waren die Gäste zur kleinen Eröffnungsfeier des neuen CDU-Parteibüros an der Antoniusstraße 7 gekommen. Dass das Tönisvorster Prinzenpaar Christian I. & Nici I. die Feier besuchte, wussten nur ganz wenige. Und dass Alt-Bürgermeister Albert Schwarz und CDU-Geschäftsführer Thomas Kroschwald dann noch den Prinzenorden umgehängt bekamen, machte die Überraschung perfekt. Auch "Angie" (Angelika) Feller wurde von der Prinzengarde mit dem Jubiläumsorden geehrt, weil sie der Garde ein Quartier zur Verfügung stellt. Für Günter Körschgen gab es eine Flasche Prinzenwein von der Mosel. Die Landtagsabgeordnete Britta Oellers, die mit Mann und Sohn nach St. Tönis gekommen war, hatte beim Karnevalsempfang im Landtag einen so guten Draht zum Tönisvorster Prinzenpaar gefunden, dass sie es wieder einlud.

Trotz aller nicht zu übersehenden jecken Akzente hatte die kleine Feierstunde auch einen offiziellen Teil, bevor sich die zahlreichen Gäste aus Fraktion und Partei in die Gespräche stürzte. In seiner Begrüßung unterstrich Körschgen das Ziel des neuen Büros, als CDU in der Stadt präsent zu sein und dort sichtbar aktiv zu sein. Auch Britta Oellers möchte das Büro für ihre Arbeit nutzen. Ihr Landtagskollege Stefan Berger, der als Kandidat für die Europawahlen vorgeschlagen ist, und Stephan Seidel, Geschäftsführer der Kreis-CDU, brachte als Geschenk ein Adenauer-Foto zur Eröffnung mit. Konrad Adenauer wurde 1946 der erste Vorsitzende der CDU Rheinland.

(hb)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: CDU will vor Ort Flagge zeigen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.