| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Die neue Karnevalssession ist eröffnet

Tönisvorst: Die neue Karnevalssession ist eröffnet
Beim Sessionsauftakt im Haus Vorst gaben die Tanzgarden schon mal einen Vorgeschmack auf den Sitzungskarneval in den kommenden Monaten. FOTO: Achim Hüskes
Tönisvorst. In Vorst und Willich zeigten sich die Karnevalisten zum Auftakt der fünften Jahreszeit bestens gelaunt. Die Tönisvorster Kinderprinzessin Samantha I. wurde ebenso bejubelt wie der neue Willicher Stadtprinz Uwe I. Von Manfred Baum

Mit einer gelungenen Veranstaltung im Haus Vorst hat die Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Vorst am Freitagabend die neue Session eröffnet. Nicht nur aus Vorst waren die Karnevalsfreunde zum Sessionsauftakt gekommen, sondern auch aus Kempen oder Schiefbahn. Seit 111 Jahren bereits gibt es den Straßenkarneval in Tönisvorst. Und Vizebürgermeister Uwe Leuchtenberg (SPD) meinte: "Hoffentlich bald auch wieder in Vorst." In Vorst gibt es nämlich seit einigen Jahren keinen Zug mehr am Nelkensamstag. Zum 40-jährigen Bestehen der Gesellschaft im Jahr 2018 möchten die Rot-Weißen gerne wieder einen Karnevalszug durch Vorst organisieren.

Die Präsidentin der KG Rot-Weiß Vorst, Daniela Hüskes, begrüßte beim Sessionsauftakt die Besucher nach dem Einzug mit der Garde, die einen flotten Tanz auf der Bühne zeigte und mit Beifall belohnt wurde. Die Garden und Mariechen haben für die neue Session neue Tänze einstudiert. Viel Beifall bekam auch die Garde des Krefelder Kinderprinzenpaar für ihre Darbietung.

Die Besucher waren begeistert, als die zwölf Jahre alte neue Tönisvorster Kinderprinzessin Samantha I. mit ihrer Adjutantin Sophie (11) und dem Jugendkarnevalsverein (JKV) in den Saal einzog. Die Schülerin der Sekundarschule Tönisvorst tanzt seit drei Jahren beim JKV in der mittleren Garde. Ihre Schwester war auch schon Kinderprinzessin. Ihre Adjutantin Sophie Henke war im vergangenen Jahr Kinderprinzessin.

Viele Tänze gab es auf der Bühne zu sehen. Es gab Gemeinschaftstänze der KG Rot-Weiß, denn sie hat zwei Garden in ihren Reihen. Der Kappes-Tünn hatte rasch die Lacher auf seiner Seite. Aus Kempen war die Tanzformation "Shadows" der KG Weiß und Blau Kamperlings in die Nachbarstadt gekommen. Die Gäste aus der Thomasstadt kamen an. Es wurde geschunkelt und gelacht und auch eine gut bestückte Tombola gehörte zum Programm des lockeren Abends. Rasch wurde deutlich, dass man Nachwuchs benötigt. Auch Daniela Hüskes warb darum, "Teil unserer tollen Gemeinschaft" zu werden, denn man feiert nicht nur Karneval in der KG Rot-Weiß, sondern pflegt das Vereinsleben auch außerhalb der Session.

Die KG Rot-Weiß lädt in der neuen Session für Samstag, 30. Januar, ab 14.11 Uhr zum 23. Kinderkarnevalsnachmittag ins Haus Vorst ein. Kinder bis sechs Jahre haben freien Eintritt. Es gibt unter anderem eine Kostümprämierung sowie Kaffee und Kuchen zu kleinen Preisen. Einen Tag später steigt ab 11.11 Uhr an gleicher Stelle die 28. Herrensitzung der Rot-Weißen. Unter anderem mit dabei der Tulpen-Heini aus Belgien, Feuerwehrmann Kresse, oder die sechsköpfige Band "Zollhuus-Colonia". Weiter mit dabei de "Froende" aus Vorst und Nummerngirl Killah. Die Tanzshowformation "Eclipse" möchte dann den Saal zum Kochen bringen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Die neue Karnevalssession ist eröffnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.