| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Die vielen Facetten der Vulkaninsel Island

Tönisvorst: Die vielen Facetten der Vulkaninsel Island
Waltraud Zapf und Lukas Frentzen in der Island-Ausstellung. FOTO: ACHIM HÜSKES
Tönisvorst. Gewaltige Wasserfälle und Flüsse in grau-schwarzen Lava-Landschaften, bizarre Felsformationen, eine Gletscherlagune, blubbernder Schlamm und Tiere, die Sehnsüchte wecken: die Flosse eines Buckelwals, Papageientaucher, Seeschwalben. Nur 13 Tage waren Gerd und Usch Baier im Juli dieses Jahres in Island, die Eindrücke, die das Tönisvorster Paar auf der Vulkaninsel im Norden sammelte, reichen für viele Wochen.

Einen Ausschnitt dieser Eindrücke zeigen die beiden leidenschaftlichen Fotografen zurzeit im Ausstellungsraum der Volksband St. Tönis an der Hochstraße. Weil die Stellwände nicht für alle Fotografien reichen, mussten die 71- und 69-Jährigen sich auf 20 Fotos beschränken. "Das war ziemlich schwer", gibt Gerd Baier zu. Zumal beide stets mit eigener Kamera reisen. Die Ausstellung ist noch bis zum 30. Oktober zu sehen.

(wic)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Die vielen Facetten der Vulkaninsel Island


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.