| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Diebe brechen mindestens sieben Fahrzeuge auf

Tönisvorst. Ein ganzes Sortiment an Diebesgut stahlen Automarder zusammen, die im Bereich Corneliusstraße und Corneliusplatz in St. Tönis mindestens sieben Autos aufbrachen.

Zwischen Mittwoch, 15 Uhr, und Donnerstag, 7.30 Uhr, schlugen die Täter laut Polizei jeweils eine Seitenscheibe ein und gelangten so ins Innere der Fahrzeuge. Bei einem Hyundai auf dem Corneliusplatz durchwühlten sie zwar das Fahrzeug, blieben jedoch ohne Beute, ebenso bei einem Opel. Ebenfalls auf dem Corneliusplatz stahlen sie aus einem Opel Werkzeug und Kleidungsstücke sowie diverse Schreibutensilien, außerdem aus einem Renault diverses Angelzubehör nebst Angelruten, aus einem anderen Renault eine auf dem Armaturenbrett angebrachte Kamera. In einem Peugeot auf der Corneliusstraße fanden die Diebe eine Geldbörse mit Kreditkarten und Bargeld und stahlen auch noch das Autoradio. Möglicherweise lasse sich die Tatzeit auf die frühen Morgenstunden des gestrigen Donnerstags einschränken, so die Polizei, denn um 4.30 Uhr nahm ein Passant klirrende Geräusche im Bereich des Corneliusplatzes wahr und sah eine verdächtige Person. Er informierte die Polizei, die vor Ort einen weiteren Renault mit eingeschlagener Seitenscheibe bemerkte - aus diesem Auto wurde eine Sporttasche entwendet. Von dem Tatverdächtigen fehlte jedoch jede Spur.

Hinweise von Zeugen oder weiteren Geschädigten nimmt das Kriminalkommissariat Ost unter der Rufnummer 02162 377-0 entgegen.

(msc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Diebe brechen mindestens sieben Fahrzeuge auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.