| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Durch eine blühende Landschaft laufen

Tönisvorst: Durch eine blühende Landschaft laufen
Die Teilnehmer laufen an blühenden Apfelbäumen vorbei, Tönisvorst ist halt die Apfelstadt. FOTO: wolfgang kaiser
Tönisvorst. Der Apfelblütenlauf am 24. April in Vorst wird viele Aktive und Zuschauer anlocken. Rund 1000 Walker und kleine und große Läufer nahmen im Vorjahr teil. Und beim Zielpunkt an Action Medeor wird ein großes Familienfest gefeiert. Von Heribert Brinkmann

Die amtierende Apfelkönigin Sonja Schmidt wird am 24. April pünktlich um 9.30 Uhr den Startschuss zum Apfelblütenlauf geben. Nachdem beim ersten Mal im Vorjahr 1000 Walker und Läufer mitmachten, rechnen die Organisatoren am letzten April-Sonntag mit noch mehr Interessenten. Der große Zuspruch liegt im Mix aus sportlicher Betätigung, einem Familienfest mit Bühnenprogramm - und dem schönen Parkour durch die Obstplantagen der Apfelstadt Tönisvorst, genauer gesagt die Huverheide im Stadtteil Vorst. Ausgerichtet wird der Lauf von elf Partnern - darunter der TV Vorst 1878, die Turnerschaft St. Tönis 1861, die Stadt Tönisvorst mit der Apfelkönigin als Schirmherrin und Action Medeor als Charity Partner - mit Unterstützung von vielen Unternehmen aus der Region.

Die Route führt von Vorst aus auf befestigten Wegen (Naturboden und Asphalt) durch die Apfelplantagen der Huverheide. Start ist an der St. Töniser Straße (L 475)/Huverheide. Ziel ist bei Action Medeor an der St. Töniser Straße. Wer mitmacht, hat die Wahl zwischen fünf und zehn Kilometer langen Strecken. KreVital, das Institut für Gesundheitsförderung der Alexianer, macht mit und will die Läufer fit machen. Ein erstes gemeinsamens kostenfreies Treffen mit lockerem Lauf ist am 1. April gestartet. Die weiteren Treffen am 15. und 22. April kosten pro Läufer und Tag 3 Euro, alle Lauftreffs zusammen 8 Euro. "Neben einer 5- sowie 10-Kilometer-Strecke für Walker wie Läufer wird es auch einen Lauf für Bambini und Kinder geben", erklärt Annica Lambertz. Die frühere Apfelkönigin hat die sportliche Leitung dieses Events übernommen.

Nach dem Start um 9.30 Uhr für die Walker ist um 10 Uhr ein Bambini-Lauf von 500 Metern für Kinder unter sechs Jahren angesetzt. Um 10.10 Uh startet dann der Kindslauf über 500 Meter für Erst- und Zweitklässler. Die Kinder der Grundschule Hülser Straße nutzen ihn gleichzeitig als Sponsorenlauf. Auch die Schüler des Michael-Ende-Gymnasiums Tönisvorst gehen an den Start. "Wir werden im Unterricht Ausdauer und sportliche Leistung mit sozialem Lernen verknüpfen", erläutert Leif Busch, Sportlehrer am MEG. Das erlaufene Geld soll an ein Waisenhaus in Ruanda gehen, das von dem Hilfswerk Action Medeor mit Medikamenten ausgestattet wird. "Und da es auch Ziel dieser Veranstaltung ist, Familien ein gemeinsames Erlebnis im Grünen anzubieten, und Jung wie Alt zusammen zu bringen, wird es wieder einen Familientag auf dem Gelände von Action Medeor geben", erläutert Christian Hülsemann, 1. Vorsitzender von der Turnerschaft St. Tönis. Der Familientag umfasst sowohl Aktions- als auch Bühnenprogramm. "Es werden dieses Mal sogar vier Bands auftreten.

Neben "Morgentau", "4 good reasons" und "Groove Company" sind vormittags "Darktown Strutters Revival" zu hören: Eine vor 50 Jahren gegründete Dixieland-Band aus Krefeld, die bekannte Klassiker spielen werden", erläutert Niklas Nelsen, selber Mitglied bei "Groove Company" und zuständig für das Bühnenprogramm beim Apfelblütenlauf. Die Moderation an diesem Tag übernimmt wieder der WDR-Moderator Dieter Könnes, vielen bekannt als Kämpfer für Verbraucherrechte aus der Sendung "Könnes kämpft". Und Action Medeor selbst wird an diesem Tag zu besichtigen sein.

Vor der Zentrale wird eine Bühne aufgebaut. Los geht´s bereits um 9 Uhr beim Frühschoppen mit den "Darktown Strutters", danach folgt um ca. 10.45 Uhr die Band "Morgentau", anschließend (ca. 13 Uhr) freuen sich die Fans auf "4 good reasons" bevor man gemeinsam ab ca. 15 Uhr mit der Band "Groove Company" den Tag ausklingen lässt.

Jede Band wird ca. 1,5 Stunden ihr Bestes geben, bevor nach einer kurzen Pause schon die nächste auf der Bühne steht. Außerdem sorgen de Veranstalter mit einem Familien- und Kinderprogramm für Abwechslung auch neben der Strecke. Und wem das noch nicht reicht: Zwischendurch gibt es jede Menge Aktionen, Interviews und Unterhaltung auf der großen Bühne, wo auch das Medikamentenhilfswerk Action Medeor über aktuelle weltweite Hilfsprojekte berichtet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Durch eine blühende Landschaft laufen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.