| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Ein Stück Hollywood in St. Tönis

Tönisvorst. In Sachen Auszeichnungen kann Frank Scheler, Inhaber der St. Töniser Kampfsportschule Kung Fu San Soo, auf so einiges blicken. Die Glaskristallstele, die seit neuestem dazu gehört, ist aber etwas ganz Besonderes. "Eigentlich hätte ich dafür im vergangenen Jahr nach Kalifornien reisen müssen, um sie persönlich entgegen zunehmen. Das hat aber leider terminlich bei mir nicht gepasst", sagt Scheler. Der Master in Kung Fu San Soo gehört seit 2015 zur Masters Hall of Fame in Hollywood, die mit der Hall of Fame für Schauspieler vergleichbar ist. Die Voraussetzungen, um überhaupt für diese Auszeichnung nominiert zu werden, sind 40 Jahre Zugehörigkeit in Sachen Kampfkunst und der Titel Master.

Der englische Großmeister Goeff Harris nominierte Scheler im vergangenen Jahr für die Auszeichnung. "Es war schon ein einmaliger Moment, als ich erfuhr, dass ich aufgenommen wurde und dann die Stele hier ankam", bemerkt der 59-Jährige. Das nächste besondere Event steht bei Scheler im August an. Dann reist der Tönisvorster nach Mallorca zum Gathering of the Masters - und zwar als Vertreter von Deutschland für Kung Fu San Soo.

(tre)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Ein Stück Hollywood in St. Tönis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.