| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Flüchtlinge beim Minigolfturnier

Tönisvorst: Flüchtlinge beim Minigolfturnier
Mit einem Blumenstrauß bedankten sich die Jugendlichen bei Lisa Varacalli für die freundliche Geste. FOTO: Wolfgang Kaiser
Tönisvorst. Lisa Varacalli kam selber als Zehnjährige in ein fremdes Land. "Ich kam aus Italien und musste innerhalb von sechs Wochen die deutsche Sprache lernen, um hier zur Schule gehen zu können", erzählt die heute 27-Jährige, deren Familie die Minigolfanlage am Pastorswall in St. Tönis gepachtet hat. Wie junge Flüchtlinge aus Afghanistan, Syrien und anderen Ländern sich fühlen, kann Lisa Varacalli sich auf Grund ihrer eigenen Geschichte gut vorstellen. Von Stephanie Wickerath

Also beschloss die junge Frau, den Jugendlichen der Willkommensklassen am Michael-Ende-Gymnasium und an der Sekundarschule Tönisvorst einen schönen Tag zu bereiten und sie auf die Minigolfanlage einzuladen. Mit einem dicken Blumenstrauß bedankten sich die Jugendlichen für die freundliche Geste.

"Leider ist von der Sekundarschule niemand gekommen, und auch aus der Klasse am Gymnasium sind einige Jugendliche gerade nicht da", sagt Hartmut Bösche, ehrenamtlicher Flüchtlingsbetreuer, der gemeinsam mit weiteren Mitgliedern der Flüchtlingshilfe Tönisvorst zur Minigolfanlage gekommen war. Nach einem ersten Probedurchlauf und einer Stärkung in Form von Pizza, die Lisa Varacallis Vater gebackten hat, starten die 15 Schüler in ihr Minigolf-Turnier.

Wie Nawafkhalid haben die meisten vorher noch nie Minigolf gespielt. "In Syrien gibt es das zwar auch, aber ich mag Fußball und Boxen lieber", sagt der 16-Jährige. Trotzdem sind alle mit Spaß und Ehrgeiz bei der Sache. Und als es am Ende noch kleine Tüten mit Süßigkeiten von den Varacallis gibt und Preise für die vier besten Minigolfer, sind erst recht alle begeistert von dem schönen Tag. "Die Ferien sind sonst eher langweilig", sagt Nawafkhalid, der sich schon darauf freut, wenn die Schule endlich wieder losgeht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Flüchtlinge beim Minigolfturnier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.