| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Gelungener Start des TKK in die kurze Karnevals-Session

Tönisvorst. Am Wochenende begann in St. Tönis die heiße Phase der sehr kurzen diesjährigen Karnevals-Session, die bereits genau in einem Monat endet, denn am 10. Februar ist bereits Aschermittwoch. Das Tönisvorster Karnevals-Komitee (TKK) hatte mit Silvia Schacks, Norbert Wellkamp und Dieter Hackstein an der Spitze die Weichen gestellt für einen abwechslungsreichen Start in die Session. Eine Session, die den Narren in der Apfelstadt ein nicht alltägliches närrisches Jubiläum beschert, denn der Straßenkarneval, von dem der Karneval eigentlich auch lebt, hat in St. Tönis eine sehr lange Tradition. Er kann in diesem Jahr auf närrische 111 Jahre zurückblicken.

Schade nur, dass die St. Töniser Narren dazu in diesem Jahr kein Prinzenpaar haben, doch das ist in St. Tönis in den vergangenen Jahren immer wieder mal passiert. So zuletzt 2005, 2010, 2011 und 2013. Aber in St. Tönis hat man mit Samantha I. und ihrer Adjutantin eine Kinderprinzessin.

Am Samstagabend fiel im festlich geschmückten Marienheim der Startschuss mit dem "Karnevalistischen Hüttenzauber". Ein Abend, der gut ankam beim Narrenvolk. Am gestrigen Sonntag, bei herrlichem Sonnenschein, den sich die St. Töniser Narren und TKK-Mitglieder auch für den Tulpensonntagszug in vier Wochen erhoffen, wurde weitergefeiert. Zunächst, nach kurzer Nacht in der Pfarrkirche St. Cornelius mit der Narrenmesse. Das Akkordeonorchester St. Tönis übernahm die musikalische Begleitung der Messe. Die jetzt 90 Jahre alte St .Töniser Prinzengarde nahm an der Messe ebenso teil wie viele Bürger aus der Apfelstadt.

Nach der Messe zog die Narrenschar zum Marienheim, wo es einen zünftigen Frühschoppen gab. Alle Tönisvorster Karnevalsvereine waren am gestrigen Sonntag der Einladung ins Marienheim gefolgt, sodass es ein buntes Bild im Marienheim gab. Ebenfalls mit dabei die Kinderprinzessin Samantha I. und ihre Adjutantin Sophie.

Weiter geht es mit dem Karneval beim TKK im Narrenzelt an der Willicher Straße am Donnerstag, 4. Februar, mit der Altweiberparty. Es folgt einen Tag später die Kindersitzung im Zelt. Der närrische Höhepunkt ist am Tulpensonntag bei hoffentlich guten äußeren Bedingungen der Tulpensonntagszug, zu dem einige Tausend Menschen erwartet werden. Nach dem Zug findet ein Narrenschwof im Festzelt statt.

(mab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Gelungener Start des TKK in die kurze Karnevals-Session


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.