| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Gesamterlös wurde verdoppelt

Tönisvorst: Gesamterlös wurde verdoppelt
Norbert Vloet (li.) und Christoph Bonsmann (7.v.l.) von Action Medeor freuten sich über die Spende. Mit dabei: Annica Schüller, Bürgermeister Thomas Goßen, Hauptsponsor Christian Hülsemann (Turnerschaft St. Tönis) und Roland Beurkens (TV Vorst) (3. bis 6. von links) und weitere Akteure bei der Spendenübergabe in Vorst. FOTO: ACHIM HÜSKES
Tönisvorst. Die Initiatoren des Apfelblütenlaufs übergaben am Donnerstagabend eine Spendensumme von 9.445,81 Euro an Action Medeor. Zusammengekommen war das Geld durch die Läufer und Walker, die sich zum Laut anmeldeten. Ein Teil der Startgebühr war eine Spende an Action Medeor.

Insgesamt gingen über 1350 Läufer und Walker beim zweiten Apfelblütenlauf an den Start, rund 1000 waren es im Vorjahr. "Der zweite Apfelblütenlauf war wieder ein großer Erfolg", sagt dazu Norbert Vloet von Action Medeor, "der Gesamterlös aus dem Apfelblütenlauf als Familienfest konnte im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt werden." Ermöglicht haben den zweiten Apfelblütenlauf der TV Vorst, die Turnerschaft St. Tönis und die Stadt Tönisvorst - in Gemeinschaftsarbeit mit vielen Ehrenamtlichen. Das Fest rund um den Lauf wurde von vielen Ehrenamtlichen der Sportvereine und des Medikamentenhilfswerkes getragen. So sprangen die ehrenamtlichen Helfer von Action Medeor ein und haben dafür gesorgt, dass die Besucher den Ausfall des Spülmobils nicht bemerkten. Christoph Bonsmann, Vorstand von Action Medeor, hob auch das Engagement der Grundschule St. Tönis an der Hülser Straße besonders hervor. Von dort kamen rund 80 Kuchenspenden. Spenden kamen auch durch den Kuchen- und Getränkeverkauf zustande, außerdem haben viele Besucher die aufgestellten Spendendosen gefüttert. Auch die Zahl der fast 100 teilnehmenden Schüler des Michael-Ende-Gymnasiums war sehr beeindruckend. Überhaupt kam der erstmalige Bambini- und Kids-Lauf hervorragend an.

Auch im nächsten Jahr wird Action Medeor wieder Standort für das Rahmenprogramm sein. Ob die sportliche Leiterin, Mit-Initiatorin und ehemalige Apfelkönigin Annica wieder dabei sein wird, ließ sie am Donnerstagabend vorerst offen. Die Organisation dieses Laufes binde sehr viel Zeit. Übrigens hat sie am Samstag geheiratet und heißt jetzt Annica Schüller. Man kann nur hoffen, dass sie bei diesem Großereignis weitermacht. Alles andere wäre schade.

(hb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Gesamterlös wurde verdoppelt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.