| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Großer Bahnhof an den Höhenhöfen

Tönisvorst: Großer Bahnhof an den Höhenhöfen
Blick von der Empore in den 2000 Quadratmeter großer Showroom von Fleur ami. Links der Empfangstresen mit Rückwand aus echtem Moos. FOTO: BRINKMANN
Tönisvorst. Katrin und Marco Hübecker hatten zur großen Eröffnung geladen, und am Freitagabend kam rund 300 Kunden, Geschäftspartner und Freunde ins Gewerbegebiet Höhenhöfe. Das Unternehmen Fleur ami war von Willich nach St. Tönis gezogen, wo eine große Lagerhalle und ein Showroom mit Büros neu gebaut worden waren. Das Unternehmen, das mit Produkten für die Dekoration, floristische Gestaltung und Begrünung von Haus, Büro und Garten handelt, brauchte dringend mehr Platz. Im Online-Versand werden selbst entwickelte Design-Blumenkübel, Vasen, Schalen aber auch Wohnaccessoires, hochwertige Kunstblumen und Kunstpflanzen vertrieben. Die neue Linie Tingo Living bietet hochwertige Möbel und Wohnaccessoires. Im Showroom sind über 2000 Quadratmeter Teile des Programms ausgestellt.

Aus nah und fern waren die Gäste gekommen, darunter auch Geschäftspartner aus den Niederlanden und der Schweiz. Doch beim Feiern blieb Ehepaar Hübecker in der Region: Aus Willich-Münchheide hatten sie den Caterer Essbar mitgebracht, der pulled Pork Burger und Trüffel-Risotto servierte. Aus Krefeld kam die "Hausband" der Kulturrampe, "Die drei lustigen vier", die noch durch einen Posaunisten verstärkt wurden. Auch Tönisvorster wurden gesichtet: Wirtschaftsförderer Markus Hergett und Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr mit Wehrführer Rolf Peschken an der Spitze. Auch die Tönisvorster FDP war mit Birgit Koenen, Vanessa und Marcus Thienenkamp gut vertreten. Statt Blumen und Präsenten zur offiziellen Eröffnung bat Fleur ami um eine Spende für das Heilpädagogische Zentrum (HPZ) Tönisvorst.

(hb)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Großer Bahnhof an den Höhenhöfen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.