| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Hans-Toni Schäfer ist neuer Bezirksschützenkönig

Tönisvorst. Was für ein Jahr für den amtierenden Schützenkönig der St. Antonius-Männerschützenbruderschaft (die Männ), Hans-Toni Schäfer, seine Königin Manuela und die Minister Detlev Büschges sowie Ulrich Dückers. Zu Ostern hatte Hans-Tonio Schäfer schon am Bürgerhaus gejubelt, als er beim Königsvogelschuss neuer König der Voescher Männ wurde. Zu Pfingsten feierte er ein von der Sonne verwöhntes und der Bürgerschaft bestens angenommenes Schützenfest, und seit Samstag ist er der neue Bezirkskönig des Bezirks Kempen mit seinen 14 Bruderschaften und rund 1500 Mitgliedern. Von Manfred Baum

Mit dem 143. Schuss wurde Schäfer Bezirkskönig und damit Nachfolger von Norbert Parlings von den Hoteser St.-Sebastianus-Schützen aus Benrad/St.Tönis. Ab 17.45 Uhr wurde es im Schulzentrum Corneliusfeld am Samstag spannend, denn der von Carsten Schneider (Bürger Junggesellen Vorst) gebaute Vogel war nur noch ein Wrack. Fast mit jedem Schuss der acht am Schießen beteiligten Könige der 14 Bruderschaften hätte der Rest des "hölzernen Federviehs" fallen können. Ein wenig Pech hatte der König der Bürger Junggesellen Philipp Janssen aus Vorst, der mit dem 142. Schuss fast neuer Bezirkskönig geworden wäre. Hut ab vor den Schützen des Bezirksverbandes und Philipp Janssen, der im Rollstuhl sitzend schoss. Man hatte ihm ein Podest gebaut. Hans-Toni Schäfer war dann überglücklich und meinte kurz und knapp: "Ich bin nach St. Tönis gekommen, um neuer Bezirkskönig zu werden, das hat jetzt geklappt." Ein erstes Küsschen gab es von seiner Königin Manuela. Vor vier Jahren war zuletzt mit Thomas Greifzu ein "Männ" Bezirkskönig geworden.

Auch Brudermeister Bernd Knott war überglücklich. Nach 2004 fand erst in der zweiten Auflage ein Bezirksvogelschuss in St. Tönis statt. In den letzten Jahren hatte der Bezirksvogelschuss meist in Voesch am Schießstand stattgefunden. Mit dem neu gebauten fahrbaren Schießstand hat der Bezirksverband jetzt mehr Möglichkeiten bei der Ortswahl für den Bezirksvogelschuss. Der Bezirksvogelschuss wäre somit eigentlich wieder in Voesch, als "Heimspiel" für den neuen Bezirkskönig. Bezirksbundesmeister Uli Loyen aus Vorst teilte jedoch mit, dass der Bezirksverband im kommenden Jahr den Bezirksvogelschuss in Kempen ausrichten möchte, da der Bezirksverband Kempen im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften 90 Jahre alt wird. Dieser runde Geburtstag soll gefeiert werden, so Uli Loyen.

Begonnen hatte der Tag mit einer Messe in St. Cornelius, die Militärpfarrer Mirko Zawiasa, ein gebürtiger Oedter, feierte. Von der Corneliuskirche zogen die Schützen mit musikalischer Begleitung des Schmalbroicher Trommler- und Pfeifercorps und des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Tönisvorst zum Schulzentrum Corneliusfeld, wo gegen 15.30 Uhr das Schießen begann. Uli Loyen bezeichnete die Möglichkeiten, dort zu schießen, aber auch den Bezirkskrönungsball abzuhalten, als "ideal", denn nach der Standartenübergabe am Rathaus in St. Tönis fand der Ball im Forum Corneliusfeld statt. Uli Loyen proklamierte den neuen Bezirkskönig. Britta Weyers (Hoteser Sebastianus-Schützenbruderschaft) ist neue Bezirksprinzessin, neue Bezirksschülerprinzessin ist Katharina Lingen (St. Marien Hüskes Krone Schmalbroich-Klixdorf).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Hans-Toni Schäfer ist neuer Bezirksschützenkönig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.