| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Hauptausschuss berät über Gebühren

Tönisvorst. Wie entwickeln sich die Gebühren nächstes Jahr? Darüber berät der Hauptausschuss als Finanzausschuss unter anderem in seiner Sitzung am Mittwoch, 9. Dezember. Die abschließende Entscheidung trifft der Rat. Sinken werden nach aktueller Planung die Gebühren für den Wochenmarkt. So zahlen die Marktbeschicker 2016 sieben Cent weniger pro angemieteten Quadratmeter. Die Abfallgebühren steigen minimal: Legt man für eine Modellrechnung eine 120 Liter Tonne in grau und braun zugrunde mit je 100 Liter Abfall und bis zu 14 Leerungen, steigt die Jahresgebühr um 2.21 Euro. Etwas teurer wird auch die Straßenreinigung.

Laut Entwurf sollen beispielsweise die Anwohner von Anliegerstraßen 25 Cent mehr je laufenden Meter Frontlänge bei 14-tägiger Reinigung in 2016 zahlen und rund 16 Cent bei Hauptverkehrsstraßen bei einmal wöchentlicher Reinigung. Wesentliche Änderung bei den Friedhofsgebühren mit einem Gesamtkostenvolumen in Höhe von über 400.000 Euro: Reihengräber, Urnenwahlgräber, Rasenreihengräber sowie Urnenreihengräber werden beispielsweise mitunter deutlich günstiger. Dafür steigen beispielsweise die Bestattungsgebühren zwischen 4 und 15 Euro an.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Hauptausschuss berät über Gebühren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.