| 00.00 Uhr

Tönisvorst
HPZ als Kompetenzzentrum für behinderte Menschen

Tönisvorst. Die Heilpädagogische Werkstatt (HPZ) geht im Jahr des 50-jährigen Bestehens vermehrt in die Öffentlichkeit. So nutzt sie jetzt nach der Landtagswahl die Stellwände der Parteien - mit freundlicher Genehmigung der Parteien und Ordnungsämter - , um auf sich als modern ausgestattetes Kompetenzzentrum für behinderte Menschen und verschiedene Arbeitsplatzmodelle aufmerksam zu machen. Das Foto oben zeigt eines von sechs Motiven, hier die Metallwerkstatt an der Siemensstraße in Krefeld, in der HPZ-Mitarbeiter mit einer Laserschneidemaschine Aufträge von Fremdunternehmen ausführen.

Insgesamt will das HPZ mit Plakaten an 60 Standorten im Kreis Viersen und in der Stadt Krefeld mit "Gute Zusammenarbeit" das Interesse einer breiten Öffentlichkeit wecken. Zu sehen sind "echte" Mitarbeiter des HPZ in der Großwäscherei, Metallverarbeitung oder Logistik. Das HPZ mit Hauptsitz in Tönisvorst positioniert sich so auch als Dienstleister für Wirtschaftsunternehmen in der Region.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: HPZ als Kompetenzzentrum für behinderte Menschen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.