| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Jecker Nachwuchs eröffnet Straßenkarneval in St. Tönis

Tönisvorst. Dem Tönisvorster Schlachtruf "Klapper tüt" folgend, zogen gestern Vormittag 350 Kinder zwischen zwei und zehn Jahren mit lautem Geklapper durch die St. Töniser Innenstadt. Traditionell eröffnet der jecke Nachwuchs aus den beiden katholischen Kindergärten Marienheim und Antonius sowie die Schüler der katholischen Grundschule den Straßenkarneval im Ort. Einige Kindergartenkinder waren auf Dreirädern unterwegs, die mit Luftballons geschmückt waren. Für die Musik waren die Eltern verantwortlich: Sie zogen Bollerwagen mit großen Boxen und begleiteten die Kinder damit beim Umzug.

Unter anderem als Elefanten und Zebras, Löwen und Leoparden, Prinzessinnen, Clowns und Feuerwehrmänner kamen die Kleinen aus den Kindergärten. Bei den Grundschülern waren viele Figuren aus den Star Wars-Filmen zu sehen, aber auch Wikinger und Astronauten liefen durch die Fußgängerzone, wo sich zahlreiche Schaulustige eingefunden hatten, um sich den bunten Kinderzug anzusehen. Während die Kinder alle möglichen Kostüme trugen, hatten die Lehrinnen der katholischen Grundschule sich allesamt als Mäuse verkleidet. Nur Markus Huypen, der einzige männliche Kollege, kam als Kater.

(wic)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Jecker Nachwuchs eröffnet Straßenkarneval in St. Tönis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.