| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Kinder fotografiert: Sichtschutz für die Kita "Mullewapp"?

Tönisvorst. Die Stadt soll klären, ob die Kindertagesstätte "Mullewapp" an der Feldstraße einen Sichtschutz bekommt. Das ist das Ergebnis einer Diskussion auf Anfrage der CDU-Fraktion im Ausschuss für Gebäudemanagement und Liegenschaften. In der Vergangenheit sei es vorgekommen, dass Kinder der Einrichtung beim Spielen im Außenbereich fotografiert worden seien, weiß Fachbereichsleiter Marcus Beyer.

Nun werde überlegt, das Außengelände mit einem Sichtschutz zu versehen. "Wir müssen aber erst noch klären, ob eine solche Abschottung gewünscht ist", sagt Beyer. Roland Gobbers von den Grünen schlägt vor, eine Hecke zu pflanzen. "Das ist ökologischer und sieht besser aus als ein Sichtschutzzaun", argumentiert Gobbers. Die Politiker bitten außerdem die Kindergärtnerinnen und Passanten oder Anwohner, die sehen, dass jemand Fotos von Kindern macht, die Polizei zu verständigen.

Ein weiteres Problem sei die Tür, die nicht immer richtig schließt, so dass Kinder theoretisch unbemerkt die Einrichtung verlassen könnten. Auch darum will die Stadt sich kümmern.

(wic)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Kinder fotografiert: Sichtschutz für die Kita "Mullewapp"?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.