| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Kirchengemeinde ist seit 50 Jahren eigenständig

Tönisvorst. Ihre 50-jährige Eigenständigkeit feiert die evangelische Kirchengemeinde St. Tönis am Sonntag, 29. November, um 10 Uhr mit einem Festgottesdienst. Nach dem Krieg wurden die evangelischen Christen in St. Tönis zunächst von Kempen mitbetreut. Am 17. Mai 1953 wurde dann die Gemeinde St. Tönis/Hüls gegründet. Im Laufe der Zeit wuchsen die Gemeindeteile St. Tönis und Hüls und nahmen eine selbstständige Entwicklung auf. Sie verfügten über eigene Gemeindezentren und Pfarrhäuser. So wuchs der Wunsch nach einer Trennung der Kirchengemeinde St. Tönis/Hüls. Am 1. Januar 1965 wurde die Teilung vollzogen.

Anlässlich dieses Gemeindejubiläums findet am Sonntag, 29. November, um 17 Uhr in der Christuskirche St. Tönis an der Hülser Straße 57 ein Festkonzert statt. Unter der Gesamtleitung von Klaus-Peter Jamin werden die Bach Kantate "Nun komm der Heiden Heiland" und das Weihnachtsoratorium op.12 von Camille-Saint-Saens aufgeführt. Es handelt sich um eine Uraufführung mit Holzbläser-Ensemble (statt Orgel). Neben mehreren Solisten spielt das Kammerorchester Stringendo. Der Eintritt ist frei, der Landesmusikrat und die Sparkassenstiftung Tönisvorst haben das Konzert finanziell unterstützt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Kirchengemeinde ist seit 50 Jahren eigenständig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.