| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Kontrollen und Bußgeld für Hundehalter

Tönisvorst. An der Idee der CDU-Fraktion, den Spielplatz am Düngelshof einzuzäunen, um freilaufende Hunde von ihm fernzuhalten, scheiden sich die Geister. Nachdem das Thema bereits in Ausschuss für Jugend und Soziales kontrovers diskutiert worden war, nahm es auch im jüngsten Bau-, Energie-, Verkehrs- und Umweltausschuss einen breiten Raum ein. Von Stephanie Wickerath

SPD, Grüne und FDP sind dagegen, dass die Verwaltung den Spielplatz umzäunt. Die Argumente: Die Kosten in Höhe von 17.500 Euro sind zu hoch, die Kinder laufen auch außerhalb des Spielplatzes herum, einige Hundehalter gehen mit den Tieren auch auf Spielplätze, die eingezäunt sind, statt Geld für einen Zaun auszugeben, sollte lieber Geld von unbelehrbaren Hundehaltern kassiert werden, die die Anleinpflicht nicht beachten und die Hundehaufen liegenlassen.

CDU und UWT, die Befürworter des Zauns, halten dagegen: Ein Zaun ist auf lange Sicht wirtschaftlicher, als dauernd den Spielplatz von Hundekot zu reinigen, der Zaun dient der Sicherheit der spielenden Kinder, Anwohner haben sich massiv beschwert, dem muss man Rechnung tragen.

Wolfgang Schouten, Leiter des Ordnungsamtes, stellt fest, dass bei ihm keine einzige Beschwerde über die Situation am Spielplatz Düngelshof eingegangen sei, bittet aber darum, dem Ordnungsamt zu melden, wenn dort Hundebesitzer offensichtlich mit ihren Tieren überfordert seien und sich nicht an Regeln hielten. "Tatsächlich aber sind 90 Prozent der Tiere angeleint, die meisten Hundehalter sammeln den Kot ein und der Spielplatz ist nicht extrem verschmutzt", sagt Schouten, der seine Mitarbeiter zur Beobachtung der Lage in den Park geschickt hat. Die anderen zehn Prozent allerdings müssten "eingenordet" werden, wie Schouten sagt, notfalls auch mittels Bußgeldzahlungen. Das Ordnungsamt wolle die Lage weiter beobachten und in der nächsten Sitzung wieder Bericht erstatten. Erst dann wollen die Politiker die Entscheidung über den Zaunbau treffen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Kontrollen und Bußgeld für Hundehalter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.