| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Lärmbelästigungen am Pastorswall

Tönisvorst. Ein mögliches Verbot für den Aufenthalt nach 22 Uhr für den Bereich Pastorswall? Das wird derzeit noch rechtlich geprüft. Hintergrund sind Anwohnerbeschwerden unter anderem zu Lärmbelästigungen. Über den konkreten Antrag des Anwohners und den vorgeschlagenen Maßnahmenkatalog der Verwaltung muss jetzt der Hauptausschuss beraten. Der tagt Mittwoch, 6. September im Ratssaal, Hochstraße 20a.

Weitere Themen auf der Tagesordnung? Als Gesellschafter der WFG (Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Viersen), soll die Stadt Tönisvorst der Gründung der "Entwicklungsgesellschaft Energie- und Gewerbepark Elmpt mbH" zustimmen. Hier soll das Gelände der ehemaligen Javelin Barracks umgewandelt werden. Darüber hinaus prüft die Stadt Tönisvorst derzeit die Umsetzbarkeit einer Ergänzung der Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung als Zukunftsbaustein für die Personalentwicklung der Stadt. Dieser Vorschlag wird im Rahmen der Fortschreibung des Personalentwicklungskonzeptes (PEK) gemacht. Anlass ist ein Antrag aus dem Arbeitskreis Budgetierung. Daraus resultiert auch ein neues Fachbereichscontrolling bei der Stadtverwaltung. Das Konzept dazu ist ebenfalls Thema in der Sitzung des Hauptausschusses.

Weitere Tagesordnungspunkte der Sitzung sind unter anderem die Gebührensatzungen für 2018. So werden die Entwürfe für Straßenreinigung, Abfall und Wochenmärkte vorgestellt. Die Gebühren für den Friedhof können erst im Winter nach Abschluss einer Ausschreibung ermittelt werden. Der öffentliche Teil der Sitzung beginnt um 18 Uhr. Sitzplätze für die Öffentlichkeit befinden sich auf der Empore.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Lärmbelästigungen am Pastorswall


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.