| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Landwirt bekommt Unternehmerpreis

Tönisvorst. Zum elften Mal hat die Tönisvorster Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung den Unternehmer des Jahres ausgezeichnet. Preisträger ist diesmal der Landwirt Heinrich Driehsen. Von Willi Schöfer

Man lässt es sich schmecken, probiert das neue frischgebraute Auffelder Helle oder je nach Wunsch das Beste von der Gans oder die geschmorte Rehkeule. Zwischen den einzelnen Menü-Gängen im "Tafelsilber" gibt es für den Milchbauern Heinrich Driehsen noch etwas Handfestes mit auf den Weg. Der 55-Jährige bekommt eine Glas-Skulptur überreicht, mit der ihn die Tönisvorster Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU (MIT) als "Unternehmer des Jahres 2017" auszeichnet.

"Es war schon sehr eindrucksvoll, wie der Betrieb arbeitet und mit dem Vieh umgeht, für die Kühe muss das eine Wellness-Oase sein. Es gibt dort bei dem Kuh-Komfort sogar so eine Art Reha-Abteilung für kranke Tiere oder für diejenigen Muttertiere, die gerade ein Kälbchen zur Welt gebracht haben", beschreibt bei der Preisverleihung schmunzelnd MIT-Vorsitzender Georg Körwer seine Eindrücke, als er vor wenigen Wochen den Driehsen-Hof in Unterweiden besucht hatte. Dass dort gut und überzeugend am Tier gearbeitet wird, zeigt schon die Tatsache, dass der Hof seit über zehn Jahren vom Kontrollverband des Landes immer wieder aufs Neue für seine moderne und beispielhafte Viehhaltung ausgezeichnet worden war.

Wenig später hält Heinrich Driehsen die Skulptur in der Hand, die einmal mehr von der St. Töniser Glas-Creativ-Werkstatt von Bernd und Andrea Siebenlist individuell gestaltet wurde. Man sieht darauf etwas Grün, eine Kuh und ein Huhn. Etwas mehr davon hat der Landwirt in seinem großen Betrieb, in dem es sogar eine öffentliche Milch-Tankstelle gibt. Es sind in dem Familien-und Ausbildungsunternehmen derzeit etwa 200 Milchkühe und 500 Hühner, die in einem mobilen, weil beweglichen Stall ihre Arbeit verrichten.

"Das hätte ich nie gedacht, dass unser landwirtschaftlicher Betrieb mal diesen Preis bekommt, den gebe ich nicht mehr aus der Hand", sagt lächelnd der Ausgezeichnete, für den die Ehrung auch eine Auszeichnung für sein Team ist. Dazu gehört natürlich seine Ehefrau Mariette Driehsen, die mit ins "Tafelsilber" gekommen ist und mit der er seit über 25 Jahren verheiratet ist und mit der er auch im Betrieb sehr gut zusammen arbeitet.

In der wievielten Generation arbeiten die Driehsen-Landwirte? Heinrich Driehsen hat nicht genau nachgerechnet und recherchiert, sagt auf Nachfrage der RP nur: "Bereits seit 1857 ist unsere erste Hofstelle dokumentiert." Und die Nachfolge scheint gesichert: Sohn Markus (25), der nach der Lehre in Osnabrück Landwirtschaft studiert und seinen Bachelor in der Tasche hat, packt seit Anfang 2017 mit an. Und auch seine 21-jährige Tochter Daniela studiert gerade in Soest Landwirtschaft. Darüber hinaus gibt es noch die ältere Tochter Gaby (23), aus der eine Bankkauffrau geworden ist.

Es ist das elfte Mal, dass die MIT Tönisvorst den Unternehmer des Jahres ehrt. Unter den Gästen und Mitgliedern, derzeit gibt es über 50 (darunter der stellvertretende Vorsitzende, Gregor Heidenfels und Geschäftsführerin Anke Dubberke), ist auch MdL Britta Oellers, MIT-Bezirks- und Kreis-Vorsitzender Maik Giesen, CDU-Ratsvertreter sowie einige Preisträger, die diese Auszeichnung bereits erhalten hatten, so Hans Joachim Zielke (Rewe-Markt St. Tönis) oder Gottfried Menzel von der Tönisvorster Installations GmbH Baumanns. Ein anderer, "Tafelsilber"-Inhaber David Lünger, der im Dezember 2016 die zehnte MIT-Auszeichnung bekommen hatte, schaut nur kurz mal rein, ehe er wieder in der Küche verschwindet und sich um die Speisenzubereitung auch für die vielen anderen Gäste kümmert.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Landwirt bekommt Unternehmerpreis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.