| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Lebendiger Adventskalender verzaubert Jung und Alt

Tönisvorst. Der Pfarreirat von St. Cornelius organisiert zum zweiten Mal kleine Überraschungen im Advent.

Es ist wieder so weit: Der "lebendige Adventskalender", den der Pfarreirat von St. Cornelius im vorigen Jahr zum ersten Mal initiiert hat, öffnet sein erstes Türchen. Am Donnerstag, 1. Dezember, um 18 Uhr gibt es für Groß und Klein auf dem Schulhof der katholischen Grundschule, Schulstraße 13, ein festlich geschmücktes Türchen zu entdecken. Außerdem haben die Lehrerinnen ein kleines Programm vorbereitet. Jeder, der sich auf die Adventszeit einstimmen lassen möchte, ist willkommen.

Das zweite Türchen öffnen die Familien van Beek und Driskes-Jansen am 4. Dezember, 18 Uhr, an der Willicher Straße 91. Am 6. Dezember gilt es das dritte Türchen zu bestaunen, das an der Sternstraße 49 um 18 Uhr geöffnet wird. "Insgesamt sind es elf Türchen, beziehungsweise Fenster, die in diesem Jahr zu unserem Adventskalender gehören", sagt Monika Driskes vom Pfarreirat, die den lebendigen Adventskalender gemeinsam mit Gemeindereferentin Stefanie Müller koordiniert hat. "Wir möchten mit dieser Aktion dazu beitragen, die Adventszeit besinnlicher zu erleben, Zeit zu teilen und sich mit anderen Menschen gemeinsam auf Weihnachten zu freuen", sagt Stefanie Müller.

Mit dabei sind in diesem Jahr neben einigen Privatpersonen auch die Kindertagesstätte St. Antonius, die Musikschule "Flotte Finger", der Heimatbund St. Tönis und das Familienzentrum Marienheim, das am 22. Dezember das letzte Türchen öffnet. Nachdem die geschmückten Fenster betrachtet worden sind, gibt es ein kleines Programm mit Gedichten, Gesang, Geschichten, Gebeten oder Musik. Die Gestaltung bleibt jedem Teilnehmer selbst überlassen.

(wic)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Lebendiger Adventskalender verzaubert Jung und Alt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.