| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Lena Sophie und Britta landen auf dem zweiten Platz

Tönisvorst. Lena Sophie Reiners und Britta Möllmann sind stolz: Mit ihrem Projekt zum Thema "Schockabsorber Reitweste" haben die 13- und die 14-Jährige aus Tönisvorst den zweiten Platz beim 25. NRW-Landeswettbewerb "Schüler experimentieren" in der Kategorie Physik belegt. Sie entwickelten ein neues Stoffgemisch für das Material von Reitwesten, um darin weniger zu schwitzen und trotzdem geschützt zu sein. RWE Deutschland hatte den Wettbewerb im Essener Haus der Technik ausgerichtet.

Die Schülerinnen wurden mit den Gewinnern in sechs weiteren Kategorien von Staatssekretär Ludwig Hecke, Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW, Thomas Kufen, Oberbürgermeister der Stadt Essen und Dr. Joachim Schneider, RWE-Bereichsvorstand, mit Urkunden ausgezeichnet. "Schüler experimentieren" ist die Sparte für jüngere Schülerinnen und Schüler des Wettbewerbs "Jugend forscht".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Lena Sophie und Britta landen auf dem zweiten Platz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.