| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Nach 86 Jahren - Peeren schließt im September

Tönisvorst. Leicht fällt Uli Peeren der Schritt nicht, aber wenn das Geschäft sich nicht mehr trägt, bleibt keine Wahl: Am Montag beginnt der Räumungsverkauf bei "Damen- und Herrnmode Peeren" an der Krefelder Straße in St. Tönis. "Durch den Umbau der Sparkasse sind die Parkplätze weggefallen, das habe ich deutlich gespürt", sagt der Geschäftsinhaber.

Aber schon vorher sei Kundschaft ausgeblieben. "Früher war die Krefelder Straße eine beliebte Einkaufsstraße mit vielen guten Geschäften", erzählt der 57-Jährige, aber nach und nach schlossen die meisten Geschäfte und die Laufkundschaft blieb aus. Auch das Wetter sei schuld am mangelnden Umsatz. "Die Winter sind nicht mehr kalt und die Sommer nicht warm, da ist es schwierige aktuelle Saisonmode zu verkaufen." Das St. Töniser Unternehmen blickt auf eine lange Geschichte zurück. 1930 gründete der Großvater von Uli Peeren eine Näherei- und Schneiderei an der Vorster Straße. Später zog das Geschäft an die Hülser Straße und wurde von Peerens Vater geleitet. Seit 1972 ist das Modehaus an der Krefelder Straße. Uli Peeren eröffnete zunächst gegenüber ein eigenes Geschäft für Dessous und junge Mode, bevor er 2009 in die Geschäftsräume des Vaters zog.

Noch bis zum September will Uli Peeren sein Sortiment im Räumungsverkauf zu reduzierten Preisen anbieten. Danach wird das Geschäft geschlossen. "Ich habe den Mietvertrag bis Dezember und bin bereits auf der Suche nach einem Nachmieter", sagt der 57-Jährige. Für das Ladenlokal kann er sich ein Bistro oder ein Restaurant gut vorstellen. "Die großen Fenster und die Möglichkeit, eine kleine Außengastronomie einzurichten, sprechen dafür." Wie seine berufliche Zukunft aussieht, weiß Peeren noch nicht. "Es gibt zwei Optionen. Ich werde mich in den nächsten Wochen für eine entscheiden", sagt er.

(wic)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Nach 86 Jahren - Peeren schließt im September


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.