| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Neubaugebiet Vorst-Nord nimmt Gestalt an

Tönisvorst. Die Straßenplanung für das Neubaugebiet Vorst-Nord, das jetzt Walter-Lehnen-Straße heißt, stand im Bau- und Verkehrsausschuss auf der Tagesordnung. Demnach soll der Heckerweg als einzige Zufahrtsstraße in das Neubaugebiet mit im ersten Bauabschnitt 54 freistehende Einfamilienhäusern und 16 Doppelhaushälften von jetzt vier Metern auf 5,50 Meter verbreitert werden. Auf einer Seite bekommt die Straße einen Bürgersteig. Auf dem gesamten Heckerweg soll als Höchstgeschwindigkeit 30 Stundenkilometer vorgeschrieben werden. Hinter der Abzweigung in das Neubaugebiet bleibt der Heckerweg in Richtung Haus Neersdonk in seiner jetzigen Form als Wirtschaftsweg durch die Äcker erhalten. Von Stephanie Wickerath

Im Baugebiet selber gibt es keine Durchgangstraßen, sondern ein in sich geschlossenes Straßensystem. Dabei werden die Haupteingangsstraßen zu den Häusern elf Meter breit und bekommen Bordsteine. Auch dort ist Tempo 30 vorgeschrieben. Die Nebenstraßen werden sieben Meter breit und als verkehrsberuhigter Bereich angelegt. Auf Anregung aus der CDU-Fraktion sollen im Eingangsbereich vom Heckerweg in die Walter-Lehnen-Straße Kölner Teller als Bremsschwelle eingebaut werden, die die Geschwindigkeit der einfahrenden Autos ausbremsen.

In Kürze will die Stadt mit dem Bau des Kanals, der Baustraßen und der Versorgungsleitungen beginnen. Im Frühjahr 2018 sollen diese Arbeiten abgeschlossen sein, so dass die Eigentümer mit ihren Bautätigkeiten beginnen können. Die Kosten für den Endausbau der Walter-Lehnen-Straße einschließlich Beleuchtung liegen bei 715.000 Euro. Das Geld soll zu 90 Prozent über den Kaufpreis der Grundstücke refinanziert werden. Der Kaufpreis liegt zwischen 200 und 205 Euro pro Quadratmeter.

Mit der Vermarktung eines zweiten Bauabschnitts will die Stadt Anfang des nächsten Jahres beginnen. Dann sollen dort nochmal elf eingeschossige Einfamilienhäuser, zehn Grundstücke für Doppelhaushälften und zwölf Baugrundstücke für zweigeschossige Einfamilienhäuser erschlossen werden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Neubaugebiet Vorst-Nord nimmt Gestalt an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.