| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Neue Lichttechnik fürs Schulzentrum

Tönisvorst. Einstimmig beschloss der Ausschuss für Wirtschaftsförderung, Gebäudemanagement und Liegenschaften bei seiner jüngsten Sitzung die Erneuerung der Lichttechnik im Schulzentrum Corneliusfeld und in der angrenzenden Dreifachturnhalle. Mehrere Gutachter hatten in der Vergangenheit errechnet, dass sich die Investition in eine moderne LED-Technik lohne, weil die enorm hohen Stromkosten, die das Schulzentrum jedes Jahr verursacht, deutlich reduziert werden können, so dass die Stadt auf lange Sicht Geld spart. Von Stephanie Wickerath

Zunächst aber muss die Stadt investieren: 560.000 Euro kostet die Neuerung insgesamt. Allerdings übernimmt das Land 40 Prozent der Kosten. Dennoch belastet die neue Lichttechnik die Stadtkasse mit 341.000 Euro. Die Arbeiten, mit denen in Kürze begonnen werden soll, übernimmt das Ingenieursbüro Skeide aus Rheinberg. Bereits in vollem Gang sind hingegen die Umbauarbeiten von vier Räumen zu einer Mensa im Erdgeschoss des Schulzentrums. "Die Arbeiten haben wie geplant in den Osterferien begonnen", informierte Jörg Friedenberg von der Verwaltung. Bisher liege alles im Zeitrahmen. Zum neuen Schuljahr soll der Essensraum, den sich Sekundarschüler und Gymnasiasten teilen, fertig gestellt sein. 150 Sitzplätze auf 400 Quadratmetern stehen den 1600 Schülern des Schulzentrums dann zur Verfügung. Gekocht wird im Schulzentrum nicht. Das Essen wird, wie bisher auch, von einem Caterer angeliefert. Rund 225.000 Euro sind für die neue Gemeinschaftsmensa im Erdgeschoss veranschlagt. Fast 50.000 Euro davon trägt die Versicherung, die für den Wasserschaden in der bisherigen Kellermensa aufkommt.

Weiter unten auf der Prioritätenliste von Verwaltung und Politikern steht ein anderer Um- oder Neubau: der des Rathauses an der Bahnstraße. Auf Nachfrage von Hans-Joachim Kremser, SPD, erfuhren die Politiker im Fachausschuss, dass die "Alternative für die Nutzung der Verwaltungsgebäude", wie der Arbeitstitel lautet, zurückgestellt sei. Zunächst soll sich ein Arbeitskreis aus Politikern und Verwaltung gründen, um die Sachlage zu erörtern.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Neue Lichttechnik fürs Schulzentrum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.