| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Open-Air-Konzert im nächsten Jahr geplant

Tönisvorst: Open-Air-Konzert im nächsten Jahr geplant
Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Tönisvorst machte im Herbst 2017 eine Mosel-Tour, bei der dieses Foto entstand. FOTO: STEEG
Tönisvorst. Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Tönisvorst hatte im vergangenen Jahr 44 Auftritte.

Vor einer Woche hielten die 30 Mitglieder des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Tönisvorst ihre diesjährige Jahreshauptversammlung im Gerätehaus des Löschzuges Vorst ab. Dabei stand das Gedenken an den im November verstorbenen Herbert Thommessen, der 44 Jahre dem Musikzug angehörte und bis zuletzt als aktiver Musiker an den Auftritten beteiligt war, zu Beginn an.

Der Musikzug hatte im Jahr 2017 immerhin 44 Auftritte zu den verschiedensten Anlässen wie etwa Schützenfeste, kirchliche Aktivitäten oder St. Martin-Züge in Tönisvorst und Umgebung. Hinzukommen noch neun Auftritte im Rahmen von Jubilar-Ehrungen oder Geburtstagsständchen für die Freiwillige Feuerwehr Tönisvorst.

Ehrungen gab es jedoch auch im eigenen Musikzug, so wurde Uli Sperling für 40-jährige Mitgliedschaft, davon elf Jahre als Vorsitzender, ausgezeichnet. Hans-Hubert scheidet nach 21 Jahren aus dem Vorstand aus. Ihm wurde für die geleistete Arbeit ebenfalls mit einem Präsent gedankt.

Auch wenn es noch in weiter Ferne liegt, wirft ein Ereignis im Jahre 2019 schon seine Schatten voraus. Voraussichtlich am 25. Mai 2019 findet ein großes Open-Air-Konzert des Musikzuges statt, für das die Planungen und Proben nun beginnen. Musiker oder solche, die es gerne werden möchten, sind immer herzlich willkommen. Die Proben finden freitags von 20 bis 22 Uhr im Feuerwehr-Gerätehaus in Vorst statt.

Informationen gibt es auch bei Michael Johnen (Tel.: 0160-92961369) und Klaus Kohnen (Tel.: 0157-30942350, E-Mail: klaus.kohnen@musikzug-toenisvorst.de .

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Open-Air-Konzert im nächsten Jahr geplant


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.