| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Politiker ziehen sich aus Vorstand zurück

Tönisvorst: Politiker ziehen sich aus Vorstand zurück
Der neue Vorstand des Fördervereins der Stadtbücherei übergibt Leiterin Carmen Alonso (rechts) die Bücherspende (v.l.): Jutta Hartings, Dirk Duwe, Duglore Kowalczyk und Renate Roth. FOTO: ACHIM HÜSKES
Tönisvorst. Der neue Vorstand des Fördervereins übergibt jetzt eine Bücherspende mit dringend gewünschten Neuerscheinungen im Wert von 400 Euro an die Stadtbibliothek. Leiterin Carmen Alonso hatte einen "Wunschzettel" geschrieben. Von Stephanie Wickerath

Neue Bücher im Wert von 400 Euro und einen Drucker überreichte der Förderverein der Stadtbücherei Tönisvorst jetzt Carmen Alonso, Leiterin der Einrichtung. Die Diplom-Bibliothekarin hatte zuvor eine Liste mit aktuellen Titeln erstellt, um die die Bücherei ihr Angebot gerne erweitern wollte. Weil der Etat der städtischen Einrichtung begrenzt ist, ist die Bücherei auf Spenden angewiesen. Aus diesem Grund hat sich bereits 2012 der Förderverein gegründet.

In den Anfangsjahren waren die Posten der Vorstandsmitglieder fast alle mit Mitgliedern der politischen Parteien belegt, bei der jüngsten Vorstandsneuwahl aber übergab der bisherige Vorsitzende Thomas Kroschwald (CDU) sein Amt an Jutta Hartings. Die Sozialwissenschaftlerin führt den Verein jetzt gemeinsam mit ihrer Stellvertreterin Renate Roth. "Wir freuen uns über die neue Aufgabe", sagte Jutta Hartings bei der Übergabe der Bücherspende. Zum Vorstand gehören außerdem Dirk Duwe, Christiane Gdaniec, Duglore Kowalczyk und Dr. Gerhard Obertreis.

Mittlerweile hat der Förderverein 46 Mitglieder. Weitere sind willkommen. Wer Lust hat, mitzuwirken oder den Verein finanziell unterstützen möchte, kann sich per E-mail unter "mailto:foerderverein.stadtbuecherei@online.de" oder telefonisch an Jutta Hartings (02151 - 709 420) wenden. Neben Geldspenden nimmt der Förderverein auch gut erhaltene Bücher an. Aktuell suchen die Mitglieder außerdem jemanden, der die schon vorhandene, aber brachliegende Internetseite reaktivieren kann.

Die Tönisvorster Stadtbücherei bietet auf 500 Quadratmetern mehr als 28.000 aktuelle Medien für alle Altersgruppen: Kinder- und Jugendbücher, Gesellschaftsspiele, TipToi-Bücher, Hörspiele und Filme für Kinder gibt es im Souterrain, Sachliteratur und Romane, CD-ROMs, DVDs, Hörbücher, Zeitungen und Zeitschriften befinden sich im Erdgeschoss.

Geöffnet ist die Einrichtung an der Hochstraße 20a montags, 14 bis 18 Uhr, dienstags, 13 Uhr bis 18 Uhr, donnerstags, 10 Uhr bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 19 Uhr, freitags 13 Uhr bis 18 Uhr sowie jeden ersten Samstag im Monat von 10 Uhr bis 13 Uhr. In der Woche vom 24. bis zum 28. Oktober lädt das Team der Bibliothek zum Bücherflohmarkt ein. Täglich von 14 Uhr bis 18 Uhr können Interessierte stöbern und viel Literatur für wenig Geld mitnehmen.

Der Förderverein der Stadtbücherei will übrigens nicht nur die Einrichtung unterstützen. Er möchte die Literatur in Tönisvorst allgemein fördern. Dazu gehören auch Lesungen, zu denen der Verein immer wieder Autoren aus der Region einlädt. Die nächste Lesung ist am 28. Oktober geplant. Dann kommt der St. Töniser Martin Bortz in den Ratssaal und liest aus seinem Erstling "Blues ist das Weltall".

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Politiker ziehen sich aus Vorstand zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.