| 00.00 Uhr

Tönisvorst/Krefeld
Prozess: Verteidigung wirft Polizei Freiheitsberaubung vor

Tönisvorst/Krefeld. Heftig wehrten sich die Anwälte dagegen, dennoch wurde gestern ein weiterer Polizeibeamter im Prozess um den Tönisvorster Rentnermord gehört. Die Verteidigung quittierte dies mit einem Befangenheitsantrag gegen die Strafkammer. Die Verhandlung wurde erneut unterbrochen. Nun muss eine andere Strafkammer des Krefelder Landgerichts entscheiden, ob der Antrag Substanz hat.

Das Gericht hatte den Polizeibeamten gestern zunächst vernommen um herauszufinden, ob ein Verwertungsverbot besteht. Dabei ging es immer noch um die Angaben, die die 23-jährige Madonna R. aus Bergheim nach ihrer Festnahme gemacht hatte. Vorgeworfen wird den Beamten von der Verteidigung, nicht rechtzeitig eine Vernehmung durch den Haftrichter veranlasst zu haben. Die Verdächtige habe sich kurz vor der Festnahme nicht wie die mutmaßlichen Mittäter in Deutschland aufgehalten, berichtete der Polizist. Eine Telefonüberwachung habe allerdings Hinweise auf ihre Täterschaft gegeben. Auch habe man ihre Spuren in Tatortnähe sichergestellt. "Sie war eine der Täterinnen. Das war unser Kenntnisstand." Bei der Festnahme habe man allerdings noch nicht gewusst, ob sie aktiv an den Misshandlungen des Rentners mitgewirkt hatte. Man habe auch nicht gewusst, ob sie die anderen angewiesen hatte, den Elektroschocker einzusetzen oder weitere Gewalt auf den 81-Jährigen auszuüben. In der Telefonüberwachung habe es nur "vage Hinweise" gegeben. Bei ihrer Vernehmung fast vier Monate nach dem Tod des Rentners habe sie zu eigenen Tatbeiträgen keine belastenden Angaben gemacht. Die anderen habe sie sehr wohl belastet.

Die Verteidigung spricht unter anderem von Freiheitsberaubung - allerdings nicht an dem Rentner, der in seiner Wohnung gefesselt und misshandelt wurde, sondern an der 23-Jährigen, weil sie nicht früh genug dem Haftrichter vorgeführt worden sei. Der Polizeibeamte beteuerte, dass es keinesfalls geplant war, die Beschuldigten der richterlichen Vernehmung zu entziehen.

(bil)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst/Krefeld: Prozess: Verteidigung wirft Polizei Freiheitsberaubung vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.