| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Rauchmelder warnte die Hausbewohner

Tönisvorst. Ein Rauchmelder und aufmerksame Bewohner eines Zweifamilienhauses auf der Straße "Hecke" verhinderten in der Nacht zu Sonntag Schlimmeres. Kurz vor 4 Uhr wurden in der ersten Etage Bewohner durch den lauten Piepton eines Rauchmelders, der im Wohnzimmer der Erdgeschosswohnung angeschlagen war, aufmerksam. Als sie nachschauten, sahen sie durch das Wohnzimmerfenster der Erdgeschosswohnung Rauch und am und im Kamin Flammen. Der Löschzug Vorst und die Drehleiter aus St. Tönis waren schnell vor Ort. Da davon auszugehen war, dass sich in der Erdgeschosswohnung noch Bewohner befanden, gingen die Einsatzkräfte unter Atemschutz mit zwei Trupps vor.

Es bestand Lebensgefahr für die Wohnungsbewohner, da aufgrund des Brandes mit giftigen Gasen zu rechnen war. Das Ehepaar im Schlafzimmer im Keller der Wohnung wurde schlafend und glücklicherweise nicht bewusstlos vorgefunden. Auslöser des Einsatzes war eine Kerze mit Unterstellplatte auf dem Kaminsims, die vermutlich zur Brand- und Rauchentwicklung mit anschließender Auslösung des Rauchmelders geführt hatte.

(msc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Rauchmelder warnte die Hausbewohner


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.