| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Salz und Pfeffer for Kids: Hexe wandelt sich zum Guten

Tönisvorst: Salz und Pfeffer for Kids: Hexe wandelt sich zum Guten
Kinder und Erwachsene hatten am Wochenende ihren Spaß bei den Aufführungen des Stücks "Die böse Hexe Fliegenix" im Haus Vorst. FOTO: Norbert Prümen
Tönisvorst. Auch die diesjährige Aufführung des Kinderstücks von "Salz und Pfeffer for kids" war wieder ein Erfolg. In "Die böse Hexe Fliegenix" zeigten die Laienschauspieler der Kolpingfamilie Vorst in drei gut besuchten Vorstellungen am Samstag und Sonntag im Saal von Haus Vorst, wie aus einer bösen eine gute Hexe wird. "Jeder hat die Wahl, sich für das Gute zu entscheiden. Dafür ist es nie zu spät", sagte der kluge Zwergenmeister Knollerian, den Anne Germes mit dem nötigen Ernst spielte. Auch die Hexe, die Neuzugang Michaela Holtmanns verkörperte, war gut dargestellt. Überhaupt gelang es den Vorster Schauspielern wieder mit Bravour, die unterschiedlichen Charaktere im Stück herauszuarbeiten. Die Lieblinge der Kinder waren diesmal Hase Mümmel, eine Paraderolle für Melanie Arnolds, der freche Dachs Lümmel, den Steffi Kaczikowski spielte, und Zwergenschülerin Hubsi, dem Gudrun Heidenfels etwas Kindlich-Patziges mitgab. Schön anzusehen waren auch der trottelige König, den Thomas Nellen mimte, und der Schlosszauberer Simsabar, dargestellt von Corinne Brötz.

Lustige Dialoge wie der zwischen Knollerian und seiner Frau Birka (gut gespielt von Sonja Zeletzki): "Hast Du noch alle Zwergenmützen im Schrank?", rundeten die gelungenen Vorführungen ab.

(wic)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Salz und Pfeffer for Kids: Hexe wandelt sich zum Guten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.