| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Seit 60 Jahren verheiratet

Tönisvorst. Am heutigen Veilchendienstag sind in Vorst, Im Heimgarten 7, die Eheleute Jakob (82) und Elisabeth (81) van Heesch 60 Jahre standesamtlich verheiratet. Kirchlich sind sie im April sechs Jahrzehnte verheiratet. Dann wird die Diamanthochzeit auch gefeiert.

Der Diamantbräutigam ist gebürtiger Vorster. Seine Diamantbraut stammt aus Hötensleben in Sachsen-Anhalt. Kennengelernt hat sich das Jubelpaar in Vorst, denn Elisabeth van Heesch war im früheren Vorster Krankenhaus beruflich tätig. Er hat den Beruf eines Schreiners erlernt, war aber später bei den Edelstahlwerken in Krefeld auch in der Qualitätssicherung tätig. Das Jubelpaar hat stets in Vorst gelebt. Staatlich wurde in Vorst geheiratet, kirchlich in der Thomas-Morus-Kirche im Hardter Wald. Ihr Haus, in dem sie heute noch leben, haben sie komplett in Eigenlistung zwischen 1957 und 1959 errichtet. Aus der Ehe gingen vier Kinder hervor, die alle als Hausgeburt auf die Welt gekommen sind. Die Familie wuchs um Schwiegerkinder und acht Enkel. In Kürze wird das erste Urenkelkind erwartet. Jakob van Heesch hat sich über Jahrzehnte in der Vorster Kolpingfamilie engagiert, doch nicht nur bei Kolping in Vorst, sondern auch auf Diözesanebene und Bundesebene. Er war viele Jahre erster Vorsitzender und ist heute Ehrenvorsitzender in Vorst. Das Jubelpaar ist Mitglied im Vorster Heimatverein. An verschiedenen Gerichten war Jakob van Heesch als Schöffe ehrenamtlich tätig. Vor zehn Jahren wurde die Goldhochzeit gefeiert.

(mab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Seit 60 Jahren verheiratet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.