| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Sekundarschüler auch im Kirchenfeld

Tönisvorst: Sekundarschüler auch im Kirchenfeld
Es ist für Lehrer keine komfortable Situation, zwischen beiden Standorten und hin- und herwechseln zu müssen. Andererseits sind beide Standorte der Sekundarschule nicht weit voneinander entfernt sind. FOTO: WOLFGANG KAISER
Tönisvorst. Wenn am Mittwoch das neue Schuljahr startet, wechseln die Schüler der achten Stufe der Sekundarschule ins Schulgebäude der Leonardo-da-Vinci-Realschule. Die Sekundarschule startet ohne einen neuen Schulleiter. Von Heribert Brinkmann

Am Mittwoch beginnt das neue Schuljahr 2016/2017. Für die neue Jahrgangsstufe 8 der Sekundarschule ist damit ein Wechsel in ein anderes Schulgebäude verbunden. Die Schüler besuchen dann nicht mehr wie in den beiden Schuljahren davor das Schulzentrum Corneliusfeld, sondern ziehen um in die Schule im Kirchenfeld, in der die Leonardo-da-Vinci-Realschule beheimatet ist.

Die Klassenräume und auch ein neues Büro wurden seitens der Stadt in den Ferien vorbereitet. Die Sekundarschule wird Räume in der ersten Etage beziehen. Wie Annette Stephan, kommissarische Leiterin der Sekundarschule, berichtet, hat das Zusammenspiel mit der Realschule sehr gut geklappt. Vor den Ferien gab es eine gemeinsame Lehrerkonferenz beider Schulen, in denen die organisatorischen Dinge besprochen wurden. Schließlich müssen die Stundenpläne angepasst und die gemeinsam genutzten Fachräume stundenmäßig geteilt werden. Das Arrangieren habe im Vorfeld gut geklappt. Es ist allen klar, dass jetzt zwei Schulen in einem Gebäude miteinander auskommen müssen.

Zum neuen Schuljahr wird die Sekundarschule einen didaktischen Leiter bekommen. Für die Schule im Aufbau ist diese Stelle ein guter Fortschritt. Annette Stephan selber bleibt erst einmal kommissarische Schulleiterin. Es gibt zum Unterrichtsbeginn keinen neuen Leiter oder Leiterin. Die Stelle der Schulleitung ist offiziell seit dem 12. Juni vakant. Die Bewerbungsfrist endete am 25. Juni. Die Bezirksregierung teilte mit, dass das Stellenbesetzungsverfahren noch nicht abgeschlossen ist, aber: "Wir gehen davon aus, dass der Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens nach den Sommerferien zeitnah erfolgen kann." Die Stelle wird für den höheren Dienst ausgeschrieben. Damit konnte sich die bisherige kommissarische Leiterin, die im gehobenen Dienst angesiedelt ist, nicht bewerben. Die Bezirksregierung sieht "grundsätzlich für die Besetzung von Schulleitungsstellen ein ausgeglichenes Verhältnis von Stelleninhabern aus dem gehobenen und dem höheren Dienst" vor. Da alle derzeitigen Mitglieder der Schulleitung (stellvertretende Schulleiterin, Didaktischer Leiter, Abteilungsleiter I) an der Sekundarschule Tönisvorst Lehrkräfte sind, die der Laufbahn des gehobenen Dienstes angehören, hat sich die Bezirksregierung Düsseldorf für die Besetzung der Schulleiterstelle mit einer Lehrkraft aus dem höheren Dienst entschieden, um eine ausgeglichene Verteilung der Stellen auf die Laufbahnen des gehobenen und des höheren Dienstes zu gewährleisten."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Sekundarschüler auch im Kirchenfeld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.