| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Sekundarschüler mit Laternen aus PET-Flaschen

Tönisvorst: Sekundarschüler mit Laternen aus PET-Flaschen
Am Samstag wird die Sekundarschule mit solchen Insekten aus Pet-Flaschen zur St. Martinsfeier ausschwärmen. FOTO: SEKUNDARSCHULE
Tönisvorst. Unter dem Motto Upcycling hat die Sekundarschule - und zwar geschlossen von der 5. bis zur 8. Klasse - in diesem Jahr Laternen aus PET-Flaschen gebaut. An einem Projekttag sind wunderbare Leuchtkörper, in Form von Libellen, Bienen, Fliegen oder Schmetterlingen entstanden.

Auf einem Fackelstab montiert, sitzt jedes Insekt inmitten einer Blüte und wird so auf traditionelle Weise zur Martinsfackel. Im Sinne eines nachhaltigen Objektes können diese Laternen später auch das eigene Zimmer der Schülerinnen und Schüler dekorativ beleuchten. Geschlossenheit zeigt die Sekundarschule dabei nicht nur beim Basteln am Projekttag, sondern auch am 12. November, wenn die ganze Schulgemeinschaft im wahrsten Sinne des Wortes ausschwärmt, um am Zug teilzunehmen. Passend zur Apfelstadt, trägt jede Klasse als Klassenlaterne einen großen beleuchteten Apfel - hergestellt aus großen PET-Wassergalonen - voran.

Auch der Glühweinstand wird mit beleuchteten Äpfeln verziert. Es gab schon lange kein Laternenbasteln, das bei allen Klassenstufen so große Begeisterung hervorgerufen hat. Alle sind sich einig: Dieser Schwarm zieht für eine tolle Schulgemeinschaft.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Sekundarschüler mit Laternen aus PET-Flaschen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.