| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Senioren-Union: Ein Kindertag in den Sommerferien

Tönisvorst: Senioren-Union: Ein Kindertag in den Sommerferien
Reinhard Bismanns, Vorsitzender der SU (links), ist gespannt, wie weit und wohin der beste Ballon im Wettbewerb fliegen wird. FOTO: WOLFGANG KAISER
Tönisvorst. Das sei gar nicht so einfach, sind sich Jan und Giuliano sicher. Die beiden Zehnjährigen üben sich gerade im Umgang mit Diabolos und stellen fest, dass es ganz schön schwer ist, die bunten Plastikteile mittels der Schnüre zu bewegen. Von Bianca Treffer

"Wir haben schon fast alles an Spielen ausprobiert und alles macht riesig Spaß", strahlt Jan. Das findet Guiliano auch, wenngleich er einen eindeutigen Spielspaß-Favoriten hat und das ist das Fußballspielen auf die kleinen Tore. Doch egal, ob Fußball, Stelzenlauf, Federball, Hüpfburg, Pedalos, Leitergolf, Riesenmikado oder Schwungtuch - die Auswahl an Spielspaß auf der Wiese am Pastorswall in St. Tönis ist groß. Zum nunmehr achten Mal lädt die Senioren-Union der CDU Tönisvorst zum bunten Kindertag in den Ferien ein. Jahr für Jahr sind es dabei durchschnittlich 300 bis 350 Kinder, die das Angebot nutzen und von 11 bis 17 Uhr jede Menge Spiel und Spaß erleben. "Es ist unser Angebot für alle Kinder bis zu zwölf Jahren, die daheim sind, und gleichzeitig ein Generationstreffpunkt, denn viele Kinder kommen mit ihren Eltern oder Großeltern. Bei uns kommen alt und jung zusammen", sagt Jürgen Beyer, der gemeinsam mit den weiteren Vorstandsmitgliedern der Senioren Union im Einsatz ist. Während Max und Gina vom Kreisjugendamt den Spielbus und die Hüpfburg betreuen, haben die Veranstalter ebenfalls alle Hände voll zu tun. Es gilt Dutzende von Luftballons mit Gas zu füllen und beim Beschriften der Karten zu helfen, denn jedes Kind kann einen Ballon starten lassen. Die Besitzer der Ballone, die am weitesten fliegen, können sich auf Gutscheine in Sachen Spielzeug, Bücher und Schwimmbad freuen. "Über 300 Kilometer ist der bislang weiteste Ballonflug gewesen", berichtet Beyer.

Allerdings klappt es nicht immer mit einem reibungslosen Start. Til (fünf Jahre) und Emilie (sieben Jahre) haben ihre Ballons gut an den Start gebracht, aber der von Julian ist im Baum hängen geblieben. Und so äugt der Sechsjährige während des Spielens immer wieder in die Baumkrone, ob der Ballon sich nicht doch noch löst. Als dann aber die Ponys auftauchen, ein Highlight des Ferienkindertages, ist der Ballon vergessen.

Ein Ritt auf den beiden Ponys, ordnungsgemäß mit Reitkappe ausgerüstet, ist der Renner. Zwischendurch nutzen die jungen Gäste das Angebot des kostenfreien Getränks oder eines Eises, das die Senioren Union spendiert, finanziert aus der eigenen Kasse und mit Hilfe von Sponsoren. "Es ist eine tolle Aktion. Die Atmosphäre ist immer schön, und ich kann das Engagement der Senioren Union nur loben", sagt Bürgermeister Thomas Goßen, der auf eine kurze Stippvisite vorbeischaut. Lob gibt es auch von Eltern und Großeltern. "Es ist ein tolles Angebot, dass wir seit mehreren Jahren regelmäßig besuchen und das zu unserem festen Sommerferienprogramm gehört", sagt eine 35-jährige St. Töniserin, die mit ihren beiden Kindern vor Ort ist.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Senioren-Union: Ein Kindertag in den Sommerferien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.