| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Solaranlagen: SPD mahnt Auftrag für Kataster von 2013 an

Tönisvorst. Um Hauseigentümern bei der Entscheidung zu helfen, welche Solaranlagen für ihre Dächer geeignet sind, bittet die SPD Tönisvorst den Bau-, Energie-, Verkehr- und Umweltausschuss das Solarpotenzial für Tönisvorst auf die Tagesordnung zu setzen.

Im Februar 2013 (!) hatte die SPD beantragt, dass ein Solarpotenzialkataster erstellt werde. Dies ist eine interaktive Stadtkarte, auf der die Dächer in Tönisvorst auf ihr Potenzial für umweltfreundliche Energiegewinnung durch Solaranlagen geprüft und eingezeichnet werden.

Ausrichtung, Neigung und Verschattung der Flächen werden berechnet und im Kataster dargestellt. Jeder Eigentümer solle sich unverbindlich informieren können und erfahren, wie viel CO² eingespart werden kann. Die SPD erhofft sich, auch das kommunale Handwerk zu stärken. Lokale Unternehmen könnten mit den Anlagen beauftragt werden.

(mb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Solaranlagen: SPD mahnt Auftrag für Kataster von 2013 an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.