| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Soziale Kompetenz bei Jugendlichen gefördert

Tönisvorst. Zum zweiten Mal hat das Michael-Ende-Gymnasium in Zusammenarbeit mit dem Jugendrotkreuz Viersen das Projekt "Soziale Kompetenz" in der Jahrgangsstufe 8 angeboten. 20 Schülerinnen und Schüler engagierten sich ein Jahr lang ehrenamtlich in einer von ihnen gewählten Einrichtung. "Sie absolvierten zwischen 60 und 100 Stunden in Kindergärten, Grundschulen, Sportvereinen, der Lebenshilfe oder auch privat als Babysitter oder bei älteren Menschen", sagt die begleitende Lehrerin Helga Obdenbusch.

Trotz der neben der Schule zusätzliche Arbeit bestätigten alle Teilnehmer, dass es riesigen Spaß gemacht habe, sie überall nett aufgenommen worden seien und die schulischen Leistungen nicht darunter gelitten hätten, erzählt die Lehrerin. "Die Schüler sehen einen großen Gewinn für die eigene Persönlichkeit und die Sozialkompetenz in dem Projekt und sagen, dass die betreuten Menschen viel Freude zurückgegeben haben." Außerdem seien besonders durch den Kontakt mit behinderten Menschen und mit Flüchtlingen Verständnis und Toleranz bei den Jugendlichen gewachsen.

In einer Feierstunde wurden die Schüler jetzt für ihren Einsatz mit einer Urkunde ausgezeichnet.

(wic)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Soziale Kompetenz bei Jugendlichen gefördert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.