| 00.00 Uhr

Tönisvorst
SPD und Grüne lehnen Zaun für Spielplatz Düngelshof ab

Tönisvorst. Eine Mehrheit aus CDU, FDP und UWT hat sich im Ausschuss für Jugend und Soziales

dafür ausgesprochen, dass der Spielplatz am Düngelshof eingezäunt wird, damit Hunde nicht mehr ungehindert zu den Kindern laufen können. Zwischen 11.000 und 17.500 Euro soll das Zaun-Projekt kosten, das die CDU-Fraktion beantragt hat. Klar war bereits, dass das Thema noch im Bau-, Energie-, Verkehrs- und Umweltausschuss beraten werden muss.

Dafür haben sich jetzt die Fraktionen von SPD und Grünen klar positioniert: Beide haben beantragt, den Spielplatz und die Grünanlage Am Düngelshof auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des BEVU zu nehmen und zu beschließen, die Zaunanlage abzulehnen und alle Erlöse aus Veräußerungen von nicht mehr benötigten Spielplätzen zur Haushaltskonsolidierung zu nutzen.

Die beiden Fraktionsgeschäftsführer Hans Joachim Kremser und Elisabeth Schwarz begründen ihren Antrag, das Ziel, die Finanzen der Stadt wieder ins Gleichgewicht zu bringen, müsse oberste Priorität haben. Außerdem unterhalte die Stadt bereits jetzt drei gut gepflegte Hundeklos im Umkreis von 120 Metern um den Spielplatz. Dieses Angebot werde von einigen Hundehaltern ignoriert. Diesem Fehlverhalten werden man nicht durch den Bau eines Zauns begegnen können.

(hb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: SPD und Grüne lehnen Zaun für Spielplatz Düngelshof ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.