| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Spendenkampagne "Notfallpakete für Menschen" bringt 7000 Euro ein

Tönisvorst: Spendenkampagne "Notfallpakete für Menschen" bringt 7000 Euro ein
Ehrenamtliche Helfer und Vertreter von Action Medeor sowie Vertreter des Handelsverbandes freuen sich über das Spendenergebnis von 7.000 Euro. FOTO: AM
Tönisvorst. "Notfallpakete für Menschen" - das war die erste gemeinsame Aktion des Handelsverbands NRW Krefeld-Kempen-Viersen mit Action Medeor. Einzelhändler und Dienstleister waren aufgerufen, Spendendosen in den Geschäften aufzustellen.

"Viele Geschäftsleute haben mitgemacht. Rund 330 Dosen konnten verteilt werden", sagt Markus Ottersbach, Geschäftsführer vom Handelsverband NRW Krefeld-Kempen-Viersen, "auch örtliche Werberinge haben die Aktion unterstützt." In den teilnehmenden sechs Städten wurden insgesamt 7.000 Euro gespendet.

"Mit dem Betrag können wir sieben Notfallpakete mit Medikamenten und medizinischem Equipment geschnürt werden", bedankt sich Bernd Pastors, Vorstandssprecher von Action Medeor. "Zwei große Pakete wurden bereits Anfang des Jahres in ein Flüchtlingscamp im Nordirak versendet." Die Kampagne kam bei Kunden sowie Einzelhändlern und Dienstleistern gut an. Eine besondere Unterstützung für das Tönisvorster Medikamentenhilfswerk ist, dass viele Geschäftsleute die Spendendosen weiterhin aufstellen und an der nächsten Aktion des Verbandes wieder teilnehmen möchten. "Die Aktion ist gut angekommen", so Ottersbach, "sie ist sogar Vorbild für eine NRW-weite Kampagne unseres Dachverbandes, dem Handelsverband NRW." Einige Mitglieder wollen sich darüber hinaus engagieren und Action Medeor direkt unterstützen.

Die nächste Aktion im Rahmen der Kampagne "Notfallpakete für Menschen" startet im Herbst und geht dann als Spendenkampagne online. Seit dem Frühjahr 2015 ist der Verband Netzwerkpartner der "Unternehmer-Initiative Niederrhein für Action Medeor" und hat in diesem Rahmen die regionale Kampagne "Notfallpakete für Menschen" ins Leben gerufen. Zusammen mit ihren Kunden unterstützen die Geschäftsleute die internationale Not- und Katastrophenhilfe von Action Medeor. Mit den vielen einzelnen Spendenbeiträgen werden nun Notfallpakete mit Medikamenten und medizinischem Equipment gepackt und vom Niederrhein aus in Katastrophenregionen gesendet. Die medizinische Hilfe kommt unmittelbar Menschen zugute, die keine ausreichende medizinische Versorgung erhalten.

action medeor setzt sich als größtes Medikamentenhilfswerk Europas seit über 50 Jahren für eine nachhaltige und bessere Gesundheitsversorgung der Menschen insbesondere in Entwicklungsländern ein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Spendenkampagne "Notfallpakete für Menschen" bringt 7000 Euro ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.