| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Spielplätze werden bebaut

Tönisvorst. Die Spielgeräte sind teilweise schon abgebaut, die Grundstücke umgewidmet: Am Marienheim, Haferkamp sowie im Bereich des Hoteser Wegs will die Stadt die Spielplätze als Baugrundstücke verkaufen. Die Bebauungsplanänderungen wurden jetzt im Planungsausschuss beschlossen. Von Stephanie Wickerath

Im Bereich des Spielplatzes "Am Marienheim" gibt es bereits einen konkreten Bebauungsplan. So soll sich der vorgesehene Neubau in zwei Baukörper gliedern, wie Architektin Angelika Feller vorstellte. Elf barrierefreie Wohnungen, teilweise mit Balkon, sollen auf dem rund 1000 Quadratmeter großen Grundstück entstehen. Die Autos der Bewohner sollen in einer Tiefgarage Platz finden. Dort sind 16 Stellplätze vorgesehen.

Der Zugang ist auf der Westseite zum Kriene Jätzke hin geplant, die Zufahrt zur Tiefgarage im Nord-Osten. Zwei öffentliche Stellplätze fallen dafür weg. Auf dem Grundstück sind zwei Bäume und eine Begrünung mit Sträuchern vorgesehen. Schon im Vorfeld hatten sich Anwohner beschwert, weil der Spielplatz mit seinen 18 großen Bäumen die einzige Grünfläche in der Nähe sei und weil die Parkplätze in dem Wohngebiet schon jetzt knapp seien. Die Pläne können die Bürger bei der Offenlegung in Kürze einsehen und Anregungen geben. Am Beschluss, aus dem Spielplatz ein Baugrundstück zu machen, ändert das aber nichts mehr.

Noch nicht ganz so weit sind die Pläne für die Spielplätze Haferkamp und Hoteser Weg. Das Grundstück Haferkamp ist lediglich 552 Quadratmeter groß und soll nur mit einem Einfamilienhaus bebaut werden, das sich der Umgebung anpasst. Noch ganz offen sind die Vorgaben für den dritten Spielplatz, der im Bebauungsplangebiet "verlängerte Seidenstraße" liegt und den die Stadt ebenfalls als Bauland verkaufen möchte.

Die Umwidmungen nehmen Verwaltung und Politiker vor, weil die Spielleitplanung ergeben hatte, dass die Spielplätze nicht mehr von Kindern aufgesucht werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Spielplätze werden bebaut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.