| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Supermarkt-Kunden spenden 26.000 Euro

Tönisvorst. In immer mehr Supermärkten der Region haben die Kunden die Möglichkeit, das Geld von der Rückgabe ihrer Pfandflaschen an Action Medeor zu spenden. Aus der kleinen Aktion, die 2012 im Vorster REWE Markt begann, ist bis jetzt eine stolze Spendensumme von 26.600 Euro hervorgegangen. Mit ihren Pfandbons unterstützen die Kunden die weltweite Arbeit des Medikamentenhilfswerkes Action Medeor.

Inzwischen sind die REWE-Märkte in Vorst, St. Tönis, Süchteln, Kempen und Grefrath sowie Esch in Lobberich und die real-Märkte in St. Tönis und Moers bei der Spendenaktion dabei.

Im Rewe-Markt in Vorst sind bereits Pfandbons mit einem Wert von über 4.300 Euro gespendet worden. "Ich bin neu hier im REWE-Markt Vorst, aber für mich ist es selbstverständlich, diese tolle Aktion meines Vorgängers fortzuführen", berichtet Marktleiter Stefan Ettner. Auch im Supermarkt Esch in Lobberich wird die Aktion sehr gut angenommen. Hier wurde erst im Oktober 2014 eine Spendenbox für die Pfandbons angebracht, aber Christian Esch freut sich bereits über mehr als 3.600 Euro: "Ich freue mich, dass meine Kundschaft bisher so viele Pfandbons gespendet hat. Wenn wir die Arbeit von Action Medeor so unterstützen können, tun wir das sehr gerne."

Initiiert wurde die Spendenaktion vor vier Jahren als Projekt der Auszubildenden von Action Medeor, inzwischen wird sie mit großer Unterstützung vieler ehrenamtlicher Helfer durchgeführt. Die Ehrenamtler leeren die Spendenkästen, halten den Kontakt zu den Supermärkten und stellen die Spendenaktion den Marktleitern in ihrem Ort vor.

"Diese Aktion ist ein schönes Beispiel dafür, dass durch kleine Beiträge vieler - Kunden, Geschäftsleute und ehrenamtlicher Helfer - ein tolles Ergebnis erzielt werden kann. Mit Hilfe dieser Spenden können wir Menschen in ärmeren Regionen Zugang zu Gesundheit ermöglichen", zeigt sich Bernd Pastors, Vorstandssprecher von Action Medeor, begeistert über den Erfolg.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Supermarkt-Kunden spenden 26.000 Euro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.