| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Tandemräder machen Senioren mobil

Tönisvorst: Tandemräder machen Senioren mobil
Maik Giesen vom Förderverein (vorne rechts) unternahm gleich mal mit einer Seniorin eine Probefahrt auf einem der neuen Tandemräder. FOTO: Kaiser
Tönisvorst. Schick sehen sie aus mit ihrem roten Rahmen, den gepolsterten Sitzen mit Rückenlehne und dem Körbchen fürs Gepäck. Und schnell sind sie auch. "Das müssen die Betreuer erst mal üben, die Dinger gehen ab wie die Post", sagt Jutta Hartmann, Leiterin des Geschäftsfelds Seniorenhilfe bei der Alexianer Tönisvorst Gesellschaft, die ein Seniorenhaus in St. Tönis und eines in Vorst betreibt.

Schon vor der offiziellen Übergabe der beiden Tandemräder durch den Förderverein hat die Leiterin eine kleine Runde auf einem der 7500 Euro teuren Elektro-Räder gedreht.

"Alleine können die Senioren nicht damit fahren", sagt auch Maik Giesen vom Förderverein, der korrekt "Verein zur Förderung der öffentlichen Gesundheits- und Altenpflege Tönisvorst" heißt. Vielmehr müsse immer ein Betreuer das Rad lenken. "Der Senior sitzt daneben, kann mittreten, muss aber nicht", erklärt Giesen. "Aber die Leute kommen raus und sind wieder im Ort unterwegs", sagt Hans-Hugo Frick vom Vorstand.

Jutta Hartmann war es, die die hochmodernen Räder in einem anderen Seniorenheim gesehen hat und begeistert war. Weil das Budget des Hauses die Anschaffung aber nicht hergab, wandte sich die Leiterin an den Förderverein. Der hat einen Spendenaufruf an seine 162 Mitglieder und an die Bürger von Tönisvorst getätigt und so 1250 Euro zusammen bekommen. "Das restliche Geld haben wir drauf gelegt", sagt Birgit Koenen, die ebenfalls zum Vorstand des Vereins gehört.

Die ersten Bewohner, die mit den flotten E-Bikes unterwegs sind, sind die 84-jährige Ruth Maruhn und der 79-jährige Friedrich Zitz. Beide sind begeistert von der komfortablen Fahrt. "Allerdings sind meine Beine zu kurz, ich konnte nicht treten", sagt Ruth Maruhn. Da die Sitze aber verstellbar sind, sollte es daran künftig nicht scheitern. Während ein Tandemrad in St. Tönis bleibt, wird das zweite jetzt ins Seniorenhaus "Kandergarten" nach Vorst gebracht.

(wic)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Tandemräder machen Senioren mobil


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.