| 10.32 Uhr

Polizei Tönisvorst sucht Zeugen
Ladendieb verletzt auf der Flucht drei Personen

Tönisvorst-St.Tönis. Als ein Ladendetektiv am Mittwoch in Tönisvorst einen Mann beim Diebstahl erwischte und ihn zur Rede stellen wollte, ergriff dieser die Flucht. Dabei sprühte er mit Reizgas um sich und verletzte so drei Personen. Die Polizei sucht nach ihm.

Laut Polizei hatte der 42 Jahre alte Ladendetektiv gegen 18.05 Uhr beobachtet, wie ein unbekannter Mann in einem Supermarkt im Bereich Höhenhöfe diverse Haushaltswaren (Kosmetik, Spirituosen und Rasierklingen) in seinen Rucksack stopfte. An der Kasse bezahlte der junge Mann allerdings nur eine Cola. Der Ladendetektiv und ein weiterer, 27 Jahre alter Mitarbeiter des Geschäftes sprachen den Mann an und wollten mit ihm in Richtung Büro gehen.

Doch dann ergriff der Tatverdächtige die Flucht. Er besprühte die Angestellten mit Reizgas und rannte durch den Notausgang nach draußen und in Richtung Düsseldorfer/Vorster Straße. Dort sprang er über einen Zaun und verschwand. Der Ladendetektiv, der Angestellte und eine weitere, 64 Jahre alte Mitarbeiterin, die zufällig von dem Reizgas getroffen wurde, wurden leicht verletzt.

Die Polizei sucht nun nach dem Mann. Er war etwa 22 Jahre alt und hatte kurze, blonde Haare. Er trug ein graues Arbeitsshirt, eine schwarz-graue Latzhose, Arbeitsschuhe und eine weiße Kappe mit Lonsdale-Stickerei. Der junge Mann, der akzentfrei Deutsch sprach, hatte einen schwarz-orange-farbenen Rucksack dabei.

Sachdienliche Hinweise auf den Tatverdächtigen oder dessen Aufenthaltsort nimmt das Kriminalkommissariat Ost unter der Rufnummer 02162/377-0 entgegen. 

(lsa)