| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Tönisvorster Hilfe: Päckchen für Kinder

Tönisvorst: Tönisvorster Hilfe: Päckchen für Kinder
Auch Azimi und Ava-Neba freuten sich über die schönen Weihnachtsgeschenke, die bei der Tönisvorster Hilfe abgegeben worden waren. FOTO: Wolfgang Kaiser
Tönisvorst. Jürgen Beyer, Vorsitzender der Tönisvorster Hilfe, ist überwältigt vom Engagement der Bürger. 100 Weihnachtspäckchen hat der Verein dank der Spenden verteilt. Ein Junge hat seine Playmobil-Sammlung aufgelöst, um sie anderen zu schenken. Von Stephanie Wickerath

Eine Straßengemeinschaft, die anonym bleiben möchte, hat 45 Pakete für Tönisvorster Kinder gepackt. Die Päckchen, die neue Spielsachen und Kleidung beinhalten, wurden in weihnachtliches Papier gewickelt, mit Geschlecht und Altersangabe versehen und bei Jürgen Beyer von der Tönisvorster Hilfe abgegeben. Weil der Verein, der alle zwei Wochen kostenlos Lebensmittel an Bedürftige abgibt, aber viel mehr als 45 Kinder auf seiner Liste hat, haben auch die Musiker von "Big Band Friends" aus Düsseldorf, die im September ein Benefizkonzert für die Hilfe gespielt haben, 20 Pakete gespendet.

"Den Rest haben wir zusammengebettelt", sagt Jürgen Beyer lächelnd. So konnten 100 Kinder, deren Eltern jeden zweiten Mittwoch Lebensmittel von der Tönisvorster Hilfe bekommen, mit Weihnachtspäckchen bedacht werden. Jürgen Beyer ist ganz gerührt, wenn er von den freundlichen Unterstützern erzählt, die die Aktion mitgetragen haben. "Eines Abends steht ein Knirps vor meiner Türe und überreicht mir eine Kiste mit 27 Tütchen voller Playmobilfiguren", erzählt der St. Töniser. "Als der Vater mitbekam, wie viele Kinder wir auf der Liste haben, hat er kurzerhand noch weitere Playmobilsachen gekauft."

Auch eine Mitarbeiterin der Supermarktkette Real, wo die Tönisvorster Hilfe für die Aktion mit dem Slogan "Kauf ein Teil mehr" geworben hatte, hat sich spontan beteiligt. 50 Kilogramm Spritzgebäck hat die Frau gespendet und zahlreiche Tüten mit einem Getränk, einem Schokoladen-Nikolaus und Zimtsternen gepackt und zur Tönisvorster Hilfe gebracht.

Mehr als 900 Menschen werden mittlerweile regelmäßig mit den Lebensmitteln versorgt, die der Verein von den Landwirten der Region, von den ortsansässigen Bäckern, von Gemüsehändlern, einigen Supermärkten und über Lebensmittelspenden aus der Bevölkerung bekommt. Aber die Hilfe braucht selbst Hilfe. Erstens stoßen die 42 Aktiven an ihre körperlichen Grenzen. Sie brauchen Unterstützung beim Kisten packen und beim Aufbau Mittwochmorgens im Saal des Marienheims. Und zweitens sucht der Verein einen Raum, in dem die Lebensmittel gelagert werden können und die Kühlschränke und Gefriertruhen einen festen Platz haben. "50 Quadratmeter reichen uns", sagt der Vorsitzende.

Zurzeit lagern die Lebensmittelspenden in einer Garage am Kirchplatz und in einem Container am Lenenweg. Die Gefriertruhen stehen im Marienheim. "Der reinste Wanderzirkus ist das, bis wir am Tag der Ausgabe alle Sachen beisammen haben", stöhnt der 75-jährige Beyer, dessen Mitstreiter nicht viel jünger sind.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Tönisvorster Hilfe: Päckchen für Kinder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.